Reviews : ROSE FUNERAL / Gates Of Punishment :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

ROSE FUNERAL

Gates Of Punishment

Format: CD

Label: Metal Blade

Spielzeit: 43:58

Webseite

Wertung:


Mit „Gates Of Punishment“ erscheint das zweite Album der Death Metaller ROSE FUNERAL, die seit ihrem ersten offiziellen Lebenszeichen, dem Demo „Buried Beneath The Blood“, eine durchaus passable Figur in Sachen moderner Death Metal abgeben.

Dabei machen sie keinerlei Hehl daraus, dass die großen Vorbilder WHITECHAPEL heißen. Ist aber auch nicht weiter tragisch, zählen jene doch ohnehin zu den besseren Vertretern der neuen Death-Metal-Generation.

Jedoch: Wo genannte Genrekollegen wesentlich häufiger die Bremse ziehen und gewaltige Slamparts aus den Boxen rollen lassen, nehmen sich ROSE FUNERAL oftmals die Zeit für große Melodien, an denen auch Fans von IMMOLATION oder neueren MORBID ANGEL sich durchaus erfreuen könnten, was aus der Band jedoch noch lange keinen Melodic Death Metal-Act macht, wie manch einer gerne behauptet.

Was bleibt, ist die Hoffnung, das ROSE FUNERAL nicht auch dem mittlerweile unsäglichen Deathcore-Kasperletheater zum Opfer fallen, sondern sich stattdessen zwischen den genannten Bands einen achtbaren Namen erspielen können.

Solide Angelegenheit.

Jens Kirsch

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #99 (Dezember 2011/Januar 2012)

Suche

Ox präsentiert

BLACK LIPS

Wenn es um Rabaukentum im Garage-Punk geht, sind die BLACK LIPS die Nummer eins. Das Quartett aus Atlanta, Georgia macht seit langen Jahren mit wüsten Bühnenperformances von sich reden. Früher stand das exzentrische Bühnengebaren, also öffentliches ... mehr