Reviews : SMITHEREENS / 2011 :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

SMITHEREENS

2011

Format: CD

Label: Entertainment One

Vertrieb: Soulfood

Spielzeit: 46:46

Webseite

Wertung:


Mit ihrem Langspieldebüt „Especially For You“ gelang den aus Carteret, New Jersey stammenden THE SMITHEREENS 1986 in Zeiten, in denen R.E.M. langsam Richtung Stadionrock abwanderten, eine Art Kult-Album für Freunde klassischer US-Gitarrenmusik.

Darauf vereinigten THE SMITHEREENS ihre Vorliebe für die Pop-Sounds der „British Invasion“ der Sechziger mit dem amerikanischen College-Rock der Achtziger, wo man ähnlich wie bei R.E.M. stark THE BYRDS heraushören konnte.

Weitere Platten haben sie seitdem zwar aufgenommen, zuletzt eines mit BEATLES-Coverversionen, neben ihrer Version von „Tommy“ von THE WHO und einem Weihnachtsalbum. Und so dürfte ihr letztes echtes Studioalbum „God Save The Smithereens“ von 1999 gewesen sein, bei dem die SMITHEREENS auch schon wenig Wert auf den aktuellen Zeitgeist gelegt hatten.

Daran hat sich auch auf „2011“ nichts geändert, auf dem sich „Jingle Jangle“-Gitarrensounds und entspannter Mod-Pop in nach wie vor gelungener Form in das amerikanisch geprägte Rock-Verständnis der SMITHEREENS einfügen, die – zumindest im Geiste – schwarze Lederjacken über ihren Paisley-Hemden tragen.

Qualitativ kann „2011“ deshalb durchaus an „Especially For You“ anknüpfen und wurde, da schließt sich der Kreis wieder, wie schon das Debüt von Don Dixon produziert, der auch bei „Murmur“ und „Reckoning“ von R.E.M.

als Produzent tätig war. Ein Album, das trotz zuerst wenig herausstechender Songs mit jedem Hören besser wird.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #99 (Dezember 2011/Januar 2012)

Suche

Ox präsentiert

IDIOTS

THE IDIOTS liegen irgendwo zwischen Kunst und Idiotie. Sie spielen Deutschpunk mehr als authentisch. Mit legendären Ansagen und einer starken Einbeziehung des Publikums, ob gewollt oder nicht, wird einem etwas geboten. So müssen Punkshows a ... mehr