Reviews : TALK TALK / s/t :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

TALK TALK

s/t

Format: LP

Label: Ba Da Bing

Webseite


Mark Hollis ist die perfekte Verkörperung des introvertierten, weltabgewandten musikalischen Genies mit durchaus kapriziösen Anwandlungen, speziell in der Schlussphase von TALK TALK, als sein perfektionierender Manierismus die restlichen Bandmitglieder in die Verzweiflung trieb, was dann auch eine Ursache für die Bandauflösung 1991 war.

Nicht zuletzt wegen der verkopften Herangehensweise beim letzten Album „Laughing Stock“ erschien es auf dem Jazzlabel Verve. Die musikalischen Eskapaden von Mark Hollis waren so vielseitig und speziell, dass er ein Werk geschaffen hat, das von der intelligentesten – mitunter sehr selbstironischen Form – von Achtziger-Jahre-Pop in Gestalt von „It’s My Life“ (1982) bis hin zum Album „Spirit Of Eden“ (1988) reichte, an dem sich sämtliche Geister scheiden sollten.

Hollis konnte nonchalant Pop-Hits aus dem Ärmel schütteln und er konnte perfekten und filigranen Kammerpop abliefern, der die selbsternannten Experten in die Interpretationsdiaspora entlassen sollte.

Mark Hollis lotete Untiefen aus und mutete Fans (und nicht zuletzt auch seinen Musikern) sehr viel zu. Diese Eigenschaften teilte er mit Miles Davis. In der Schlussphase von TALK TALK hatten viele die „Hoffnung“, Hollis könnte sich wieder fangen und flockige Hits für den Spätsommer schreiben.

Doch er enttäuschte die meisten und kam einige Jahre nach der Auflösung von TALK TALK mit seinem selbstbetitelten Soloalbum zurück. Er bescherte einen Sound, der selbst Scott Walker oder Steve Wyatt wie polternde und schlichte Naturen aussehen ließ.

Ursprünglich wollte Hollis sein 1998 erschienenes Album „Mountains Of The Moon“ nennen, aber dies ließ schon zu viel Interpretationsspielraum jenseits der extrem skelettierten Musik zu. Seine Stimme und das Instrumentengeflecht waren so fragil und reduziert, dass man glauben musste, der Mann hatte sein eigenes Requiem geschrieben.

Und so war es dann fast auch: nach diesem Album zog sich Hollis konsequent und vollständig aus dem öffentlichen Leben auf sein Landgut in England zurück. Keine Presse und Öffentlichkeit mehr (bis heute).

Ob Mark Hollis die Post-Rock-Liga um TORTOISE beeinflusst hat, scheint als belastbare Hypothese durchzugehen, dass er selbst am Ende seines musikalischen Schaffens Klangwelten von Debussy, Boulez und Stockhausen folgte, steht indes außer Frage.

Respekt für einen einmaligen Musiker mit Tiefe und unvergleichlichen Talenten. „Tomorrow started“ von TALK TALK Live in Rotterdam 1984 – ein emotionales und eindringliches „Spektakel“.

Markus Kolodziej

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #99 (Dezember 2011/Januar 2012)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

TALCO

Mit Offbeat haben TALCO nicht viel zu tun. Fette Gitarren, ein wuchtiges Schlagzeug, ein straighter Bass, aber scharfes Gebläse peitschen das italienische Wortgefecht des Sängers voran. Die ganz eigene Note verschaffen sich TALCO durch Verwendung ... mehr