Reviews : X / Original Album Series :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

X

Original Album Series

Format: 5CD

Label: Rhino

Vertrieb: Warner

Webseite

Wertung:


Im September und Oktober dieses Jahres spielte die aus Los Angeles stammenden Punk Legende X eine Reihe von Konzerten in den USA, was in Anbetracht der Spekulationen über den Gesundheitszustand von Co-Sängerin Exene Cervenka für viele auch überraschend war, aufgrund der Möglichkeit, dass sie an Multipler Sklerose erkrankt sei (was bis heute nicht ganz klar ist).

Diese Konzerte spielte die Band als „31st Anniversary“-Shows anlässlich der 31 Jahre, die nun das Erscheinen ihres prägnanten Debütalbums „Los Angeles“ zurückliegt. Ähnlich wie die geistesverwandten THE GUN CLUB spielten sie einen Desperado-Punk-Blues, wie er nur aus den USA dieser Zeit stammen konnte.

„Los Angeles“ enthält zudem eine Coverversion des THE DOORS Songs „Soul kitchen“, was einerseits einen wesentlichen Einfluss der Band offenlegt, andererseits aber auch nicht erstaunlich ist, da THE DOORS-Keyboarder Ray Manzarek das Album produzierte.

Ein Album, das seinerzeit fast ausschließlich gute Besprechungen in der Musikpresse bekam. Textlich stand man Jerry Lee Pierce nicht in vielem nach und adaptierte thematisch auch amerikanische Literatur von Charles Bukowski oder Raymond Chandler.

Die Box – die zwar keinen Schönheitspreis bekommt, da sie ohne Booklet erscheint (wie alle Veröffentlichungen innerhalb dieser Reihe von Rhino Records) – enthält die ersten fünf (lediglich teilweise essentiellen) Alben der Band „Los Angeles“ (1980), „Wild Gift“ (1981), „Under The Big Black Sun“ (1982), „More Fun In The New World“ (1983) sowie „Ain‘t Love Grand!“ (1985).

Wenngleich der Band ab und an etwas die Inspiration verloren ging, ist doch „Los Angeles“ für X was „Miami“ für THE GUN CLUB war, die seinerzeit ebenfalls auf Slash Records veröffentlichten, einem Punk-Label aus Los Angeles mit respektablen Kultstatus.

Die Box ist denn auch etwas für Einsteiger und Archivare gleichermaßen.

Markus Kolodziej

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #99 (Dezember 2011/Januar 2012)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

TURBOSTAAT

20 Jahre TURBOSTAAT. Unvorstellbar! „Rückblickend ist es leider nicht mehr zu beantworten, ob überhaupt jemand von uns zur ersten Probe erschienen wäre, wenn wir damals gewusst hätten, dass das automatisch bedeutet, für die nächsten zwei ... mehr