Reviews : FUZZTONES / Raw Heat – The „In Heat“ Demos :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

FUZZTONES

Raw Heat – The „In Heat“ Demos

Format: CD

Label: Go Down

Spielzeit: 38:25

Webseite

Wertung:


„In Heat“ hat es unter der Masse wirklich guter FUZZTONES-Platten nie eine guten Stand. Nach den ersten Erfolgen wurde das fiese Majorlabel RCA hellhörig und winkte mit dem Scheckheft, verlangte dafür aber, dass die FUZZTONES mit einem „richtigen“ Produzenten ins Studio gingen, um die bereits eingespielte zweite LP erneut aufzumischen.

Rudi Protrudi war wenig begeistert, fügte sich aber, zumal mit Shel Talmy eine Produzentenlegende des British Invasion-Sounds gewonnen werden konnte. Der verpasste der Band einen aufgedonnerten Biker-Rock-Sound, der ungeschliffene Rotz einer Garage-Band blieb dabei auf der Strecke.

Go Down Records hat nun die ursprüngliche Fassung der Platte wieder ausgegraben und auf den Markt gebracht. Dabei fällt auf, dass es nicht allein der Sound war, der „In Heat“ so unbeliebt machte.

Leider sind hier auch eine Reihe wirklich ärgerlicher Songs vertreten, die eher zu „Easy Rider“ als zu „Riot on Sunset Strip“ passen. Paisley-Shirts und Harleys, das ist keine gute Mischung.

Highlights gibt es auf beiden Fassungen dennoch, der psychedelische „Hang on Sloopy“-Aufguss „Nine month later“ etwa, oder auch „Hurt on hold“, vormals als „Cellar dellar“ bekannt. Insgesamt macht „In Heat“ in der neuen (Ur-)Fassung deutlich mehr Eindruck.

Gereon Helmer

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #100 (Februar/März 2012)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

ZSK

Viele Bands finden sich zusammen, weil sie besonders gute Musiker sind. ZSK haben sich gegründet, weil sie beste Freunde sind. Drei Akkorde mussten für den Anfang reichen. „Punkrock mit Herz und Hirn“, stand 1997 auf den allerersten Tourpostern von ... mehr