Reviews : HEAD ON ELECTRIC / Sleep Slaughter Sheep :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

HEAD ON ELECTRIC

Sleep Slaughter Sheep

Format: CD

Label: Dusty Medical

Spielzeit: 38:57

Webseite

Wertung:


Aus Milwaukee, WI kommen HEAD ON ELECTRIC, und dort ist auch Dusty Medical Records ansässig, das von Kevin von den MISTREATERS betriebene Label, dessen Band einst auf Estrus veröffentlicht wurde. Auf Estrus, wäre das noch ein aktives Label, hätten auch HEAD ON ELECTRIC gepasst, die nach diversem Kleinkram nun ihren ersten Longplayer aufgenommen haben, zu dessen Entstehen, so heißt es, auch hunderte Dosen Bier beigetragen haben.

„Sleep Slaughter Sheep“ – ein wundervoll böser Titel – ist ein dezentes, rauhes Garage-Rock-meets-Sixties-Pop-Album, das aber weniger versucht, einen Authentizitätspreis zu gewinnen, als vielmehr mit seinem rustikalen Charme zu gefallen weiß.

Mir kommen hier die famosen THE UNDERGROUND RAILROAD TO CANDYLAND in den Sinn, SCARED OF CHAKA, THE SHINS und THE CRAMPS gleichermaßen – klingt wirr, kann aber vielleicht verdeutlichen, dass hier eine Band zugange ist, die recht eigenwillig klingt.

Dazu passt auch das spooky Artwork. Vielleicht sollte Crypt Records doch wieder aktiver werden, spannende Bands finden sich dort draußen zu genüge.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #100 (Februar/März 2012)

Suche

Ox präsentiert

HAWAIIANS

„Let's hula on Mars tonight!“ und zwar doll! Das versprechen die Höchstgeschwindigkeits-Surf Poppunk Rock'n'Roller THE HAWAIIANS vom Planeten Hawaii. Standschlagzeug, Gitarre und Bass mit jeweils einem Gesang reichen, um Hüften zum Tanzen zu ... mehr