Reviews : NOMEANSNO / One LP/CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

NOMEANSNO

One LP/CD

Format: CD

Genre: Rock

Alternative Tentacles/EFA


Mit Superlativen soll man ja vorsichtig sein, aber bei NO MEANS NO ist jede Zurückhaltung überflüssig. Es war wohl auf ihrer zweiten Europatour, 1988 denke ich, als ich die Kanadier in Augsburg und Leutkirch an zwei aufeinander folgenden Abenden live sah, und die Erinnerung an diese Konzerte, die ich direkt vor der Bühne erlebte, mit einem Fuss auf der Monitorbox abgestützt.

Es war unglaublich, ein unfassbar intensives Musikerlebnis, und ja, seitdem bin ich angefixt. NO MEANS NO, diese Band, die mir damals schon uralt vorkam mit ihrem grauhaarigen Sänger, die heute stramm auf die 50 zugeht und dabei eine jener wohltuenden Konstanten ist, die man braucht, wenn alle zwei Jahre ein neuer Trend angesagt ist.

NO MEANS NO dagegen bleiben bestehen, ihre Platten ändern sich, immer ein bisschen, aber nie radikal, und ihr verquerer Sound, der seinerzeit immer als "Jazzcore" bezeichnet wurde, ist unterm Strich nie wirklich verändert, sondern nur variiert worden.

Ihre neuen Platten folgen keinem Marketingplan, sie kommen irgendwann, so wie eben ein Wein irgendwann reif ist, und dann sind sie auch gut bis sehr gut. Eine schlechte NO MEANS NO-Platte? Undenkbar! Diese Band würde sich vorher auflösen.

Und "One", das neue Werk? Wirrer als der Vergänger irgendwie, und ansonsten eben NMN. Genug der Worte, sie sind letztendlich doch unbeschreiblich - gut. Demnächst auf Tour, und dann wird´s mal wieder Zeit für ein Interview.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #40 (September/Oktober/November 2000)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

JAYA THE CAT

Roots-Reggae, Ska, Punkrock: Die drei Hauptzutaten des Cocktails, den JAYA THE CAT zusammenmischen, rufen normalerweise eher Bilder von sonnigen Stränden, der coolen Lockerheit Kaliforniens oder zumindest dem schwülen Dunst Floridas vor das geistige ... mehr