Reviews : ARROYO / Individuum & Massen :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

ARROYO

Individuum & Massen

Format: MC

Label: Last Exit

Webseite

Wertung:


„Es ist die Essenz des großen Dostojeswki“, schreiben ARROYO über ihre Musik und ich kann und will ihnen nicht widersprechen. Die Kassette wird eingeleitet von einer mehrminütigen Rede des amerikanischen Demokraten Ribicoff von der Democratic National Convention 1968.

Währenddessen verfestigen sich anfangs sehr sphärische Klänge zu einer immer greifbareren, pochenden Melodie, die mit dem Ende der Rede ihren Höhepunkt erreicht und zu einer Klangwand wird, in die ein brachialer Schreigesang einfällt.

Es ist wie ein Gedicht: Die Musik verspricht Schönheit, bessere Zeiten und ein angenehmes Leben, während sich der Gesang verzweifelt durch die Qualen der Trostlosigkeit kämpft. Das Schlagzeug als die einzige Konstante hält die Hoffnung aufrecht, dass sich vielleicht doch alles einmal zum Besseren wendet, doch so oft der Gesang auch versucht, wieder auf die Beine zu kommen, so oft wird er erbarmungslos niedergeschmettert.

Und als am Ende die Musik verstummt, möchte man sich tatsächlich mit der Band von den klanglichen Klippen werfen.

Simon Nagy

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #102 (Juni/Juli 2012)