Reviews : EISLEY / Deep Space :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

EISLEY

Deep Space

Format: MCD

Label: Equal Vision

Spielzeit: 38:12

Webseite

Wertung:


EISLEY aus Texas haben bereits Dinge erlebt, bei denen ich mir noch unsicher darüber bin, ob das cool ist oder nicht. Auf Tour mit SNOW PATROL? Nun gut. Die Musik hingegen ist beeindruckend, nach dem Hören der EP möchte ich sofort losgehen und mir die (schon recht beachtliche) gesamte Diskografie kaufen.

„Deep Space“ weist viel Liebe zum Detail auf, die Melodien sind ausgereift, die Stücke gehen zu Herzen und Sängerin Sherri DuPree singt wunder-, wunderschön. Nicht nur musikalisch ist „Deep Space“ bemerkenswert, das Artwork der EP könnte man sich an die Wand hängen, passend zum Titel sind die Bandmitglieder in Astronautenhelmen zu sehen und die Hintergründe dazu zeigen Baupläne alter Spaceshuttles.

Nach nur fünf schönen, abwechslungsreichen Liedern (die zwischen pompösem Indierock und altmodischem Pop schwanken) ist der Spaß vorbei. Ich frage mich nur noch immer, wieso gerade SNOW PATROL.

Julia Brummert

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #102 (Juni/Juli 2012)