Reviews : MILLENCOLIN / The Melancholy Connection :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

MILLENCOLIN

The Melancholy Connection

Format: CD+DVD

Label: Epitaph

Webseite

Wertung:


Der Ethnologe Levi-Strauss führte 1961 den Begriff „Bricolage“ ein. Er bedeutet, dass Menschen alte Dinge nehmen, sie kombinieren und durch diese Kombination etwas Neues schaffen. MILLENCOLINs B-Seiten und Raritäten-Kollektion „The Melancholy Connection“ ist ein Paradebeispiel dafür, weil ihr Titel, ihr Cover und ihr Inhalt Spielereien mit alten MILLENCOLIN-Titeln, -Covern und -Inhalten sind.

Zum Titel: 1999 erschien MILLENCOLINs erste B-Seiten- und Raritäten-Kollektion mit dem eng verwandten Titel „The Melancholy CoLLection“. Sie fasste „Hard-to-find“-Songs zusammen, die MILLENCOLIN vor „Pennybridge Pioneers“ geschrieben hatten.

„The Melancholy Connection“ fasst jetzt alles schwer-zu-findende seit „Pennybridge Pioneers“ zusammen. Das bringt mich zum Cover: Man lege „Pennybridge Pioneers“ neben „The Melancholy Connection“.

Beide Cover zeigen Porträts der Band mit gleichem Aufbau und Struktur, auch wenn die vier bei „The Melancholy Connection“ wesentlich älter sind. Letztlich: der Inhalt. MILLENCOLINs B-Seiten haben immer Charme, weil sie nicht so gefällig sind wie ihre Singles beziehungsweise Albumsongs.

Kurz gesagt trauen sich MILLENCOLIN auf den B-Sides noch mal, punkig zu sein, weswegen mir diese 14 Songs samt der zwei neuen Songs „Carry you“ und „The downhill walk“ wirklich gut gefallen.

Obendrauf gibt es übrigens eine Doku (90 Minuten) von den Aufnahmen zu „Pennybridge Pioneers“.

Lauri Wessel

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #102 (Juni/Juli 2012)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

MARATHONMANN

Die Münchner Band MARATHONMANN hat sich mit ihrem neuen Album „Mein Leben gehört Dir“ als Band endlich gefunden. Sagt Sänger Michi Lettner. MARATHONMANN haben ihr Lauftempo gefunden. Jetzt springen einen Melodien an, die nicht so glatt sind, dass ... mehr