Reviews : MOONFACE WITH SIINAI / Heartbreaking Bravery :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

MOONFACE WITH SIINAI

Heartbreaking Bravery

Format: CD

Label: Jagjaguwar

Vertrieb: Cargo

Spielzeit: 46:19

Webseite

Wertung:


Hinter dem Namen MOONFACE verbirgt sich Multi-Istrumentalist Spencer Krug von WOLF PARADE, der sich mit dem Album „Organ Music Not Vibraphone Like I’d Hoped“ im letzten Jahr eine weitere Basis für seinen sonstigen kreativen Output geschaffen hatte.

WOLF PARADE-Fans waren nicht sonderlich begeistert, ich angesichts von Krugs neuer Platte „Heartbreaking Bravery“ schon. Mag der Vorgänger mit seinen krautrockigen Synthie-Sounds tatsächlich für manche Ohren eine etwas zu minimalistische Angelegenheit gewesen sein, gibt es auf „Heartbreaking Bravery“ einen vollmundigen Bandsound.

Der stammt von den Finnen SIINAI, die sich im letzten Jahr mit „Olympic Games“ als echtes Highlight für meine Liste aktueller Neo-Krautrock-Bands empfohlen hatten. Verweise auf Krautrock, New Wave und frühe Elektronikmusik waren bereits auf „Organ Music Not Vibraphone Like I’d Hoped“ reichlich vorhanden gewesen, SIINAI sorgen jetzt aber dafür, dass „Heartbreaking Bravery“ auch ordentlich rockt, selbst in den experimentelleren Momenten der Platte.

Und wie schon auf ihrem eigenen Album ziehen SIINAI hier sämtliche Register, wie man hymnische analoge Synthie-Sounds, kantige Gitarrenriffs und pulsierenden Rhythmus so arrangiert, dass man nicht nur wie der x-te Abklatsch von NEU!, KRAFTWERK oder TUBEWAY ARMY klingt.

Und so darf man einen Song wie „Yesterday’s fire“ sicherlich auch mehr als augenzwinkernde Hommage auf Bowies „Heroes“ denn als reinen Rip-off verstehen. Spencer Krug mag als Songwriter eine ausgesprochene Drama Queen sein, aber dick aufgetragener Pathos und Melodramatik haben schon lange nicht mehr so gut geklungen wie auf „Heartbreaking Bravery“.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #102 (Juni/Juli 2012)

Suche

Ox präsentiert

BOOZE & GLORY

Seit 2009 ist der Streetpunk/ Oi! Vierer BOOZE & GLORY aus London unterwegs, veröffentlichte mehrer Alben und u.a. die EP "Back Where We Belong" mit Micky Fitz von THE BUSINES als Tribut an West Ham United. Neben zahlreichen Shows in ganz Europa, ... mehr