Reviews : OHOLICS / Orbits :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

OHOLICS

Orbits

Format: CD

Label: Lose It

Spielzeit: 46:15

Webseite

Wertung:


In der Besprechung zu „Disgraceland“, dem 2010er Vorgänger-Album von „Orbits“, war in diesem Heft zu lesen, dass „Schweden einfach Genies sind, wenn es darum geht, die angloamerikanische Pop/Rock-Tradition zu verarbeiten und in unsere Zeit zu übersetzen“.

Anders ausgedrückt: Gut geklaut ist halb gewonnen. In diesem Zusammenhang ist es durchaus passend, dass auf der Release-Party zur neuen OHOLICS-Platte Ebbot Lundberg von THE SOUNDTRACK OF OUR LIVES auftrat, denn ähnlich bei wie diesen ist auch auf „Orbits“ der Einfluss der Stones in ihrer Psychedelic-Phase gut spürbar plus einer Prise Syd Barrett-Wahnsinn.

Ebenfalls deutlich seine Spuren hinterlassen hat der Britpop der Neunziger in Gestalt von OASIS oder PULP. Das klingt unorigineller, als es letztendlich ist, denn trotz zahlreicher fremder Federn, mit denen sich die Schweden schmücken, gelingt ihnen hier ein durchgängig unterhaltsames Rock-Album auf hohem handwerklichen Niveau mit der Richtung Mischung aus Pathos und eingängigen Melodien.

Im Gegensatz zu TSOOL wirken sie allerdings noch zu wenig eigenständig und charakteristisch, was daran liegen könnte, dass die stilistische Vielfalt des Albums fast schon wieder etwas zu viel des Guten ist.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #102 (Juni/Juli 2012)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

H2O

Zwar lassen H2O ihre Fans gerne mehrere Jahre lang auf ein neues Studioalbum warten, aber ihrer Beliebtheit in Europa und der ganzen Welt hat das nicht geschadet. Wie IGNITE, AGNOSTIC FRONT und SICK OF IT ALL sind sie eine jener beinahe schon ... mehr