Reviews : RALPH CARNEY’S SERIOUS JASS PROJECT / Seriously :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

RALPH CARNEY’S SERIOUS JASS PROJECT

Seriously

Format: CD

Label: Smog Veil

Spielzeit: 41:19

Webseite

Wertung:


Multi-Instrumentalist Ralph Carney dürfte nicht jedem bekannt sein, es sei denn, man ist langjähriger Tom Waits-Fan, denn für den ist er schon seit vielen Jahren als Saxophonist tätig, hat allerdings auch schon mit Elvis Costello, Jonathan Richman, Les Claypool, oder Stan Ridgway gearbeitet.

Außerdem ist er auch noch Gründungsmitglied der schwer zu klassifizierenden Truppe TIN HUEY, die Teil der Musikszene von Akron und Cleveland war, neben Bands wie DEVO, PERE UBU, THE ELECTRIC EELS oder THE RUBBER CITY REBELS.

Und einen prominenten Neffen hat Carney auch noch, der heißt Patrick und ist eine Hälfte der leider immer mieser werdenden BLACK KEYS. So richtig viele Platten hat Carney allerdings noch nicht unter seinem Namen aufgenommen, und die größte Enttäuschung dürfte hier sein, dass nicht allzu viel von dem avantgardistischen Rock-Verständnis seiner alten Band TIN HUEY zu hören ist, im Gegensatz zu früheren Solo-Arbeiten.

Stattdessen gibt es klassischen Swing-Jazz, basierend auf den Kompositionen von alten Meistern des Genres wie Duke Ellington oder Coleman Hawkins aus den Dreißiger und Vierziger Jahren. Das Album heißt zwar „Seriously“, aber eine gewisse Selbstironie lässt sich bei der Umsetzung nicht leugnen, auch wenn Carney definitiv keine Demontage alter Jazz-Spielarten im Sinn hatte, sondern eine respektvolle Hommage, die sehr geschmackvoll und atmosphärisch ausgefallen ist.

Hinzu kommt die sehr schöne Covergestaltung des Comiczeichners Derf aka John Backderf. Ganz klar ein Fall für Liebhaber solcher Vintage-Sounds, die vielen Leuten wohl etwas zu angestaubt und konservativ sein dürften.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #102 (Juni/Juli 2012)

Suche

Ox präsentiert

ALARMSIGNAL

ALARMSIGNAL ging es schon immer um Inhalt und Klartext mit minimalem Hang zu Punk-Parolen und großer Vorliebe für geballte Fäuste. Musikalisch und sozial tief verwurzelt in der Deutschpunk-Szene liefern sie ihren treuen Hörern auf Platten und ... mehr