Reviews : ZEBRASSIERES / Gooey Zoo :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

ZEBRASSIERES

Gooey Zoo

Format: LP

Label: P.Trash

Webseite

Wertung:


„Gooey Zoo“ ist das erste Album der ZEBRASSIERES, das ursprünglich auf Going Gaga – was für ein prädestinierter Labelname für diese Band! – erschien und nun nach eineinhalb Jahren noch einmal von P.Trash durchs Presswerk gejagt wurde.

Zur folgenden „Black Brainwave“-10“ fand ich vor drei Ausgaben nur lobende Worte und oberflächlich betrachtet bietet „Gooey Zoo“ nichts grundsätzlich anderes. Nervöser Synthie-Wave-Pop-Punk, der so losknattert, als wäre beim Versuch, DEVOs „New Traditionalists“ mit der „Orgasm Addict“-7“ der BUZZCOCKS zu kreuzen, das Labor explodiert.

Das klingt also wie ein Mashup aus PSYCHOTIC YOUTH und Achtziger-Discohits, nach Gitarrenstunden mit den SPITS oder nach Dosenstechen mit den MEAN JEANS. Im direkten Vergleich zur Folgescheibe bleiben die ZEBRASSIERES auf „Gooey Zoo“ allerdings hinter ihren Möglichkeiten zurück; sie sind weniger eingängig, die Songs versickern bisweilen sang- und klanglos ohne dass man einen wirklichen Höhepunkt ausmachen kann.

Schlimm ist das nicht, denn innerhalb nur einer Releaselänge haben sie ihr Melodiegespür, ihren knackigen Sound und schrulligen Aberwitz zu ernstzunehmenden Selling Points reifen lassen. So endet dieses Review mit den Urteil „okay“ und der Frage: Was soll man denn mit einer unbespielten B-Seite anfangen?

Matti Bildt

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #102 (Juni/Juli 2012)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

SHORELINE

Musikalisch bewegt sich die junge Band SHORELINE aus Münster im Spannungsfeld von THE MENZINGERS bis hin zu TITLE FIGHT und vereinen ihre Wurzeln aus dem Punkrock mit frischen Einflüssen aus Emo und Indie. SHORELINE spielten bereits ausgedehnte ... mehr