Reviews : BAD BEACH / Seasick – Songs From The Deep :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

BAD BEACH

Seasick – Songs From The Deep

Format: 2CD

Label: Boss Tuneage

Spielzeit: 128:38

Webseite

Wertung:


Hand aufs Herz, bisher habe ich von BAD BEACH noch nichts gehört. Für einige Spezialisten gelten BAD BEACH aus Leamington Spa in England zwar als eine unterbewertete HC/Punk-Band aus den späten Achtziger Jahren, auf mich üben die jetzt auf „Seasick“ gesammelten Veröffentlichungen keinen großen Reiz aus.

Neben den Alben „Cornucopia“ aus dem Jahr 1987 sowie „Cut It Off“ von 1988 verteilen sich auf die beiden CDs noch zwölf Demotracks aus den Jahren 1986 bis 1995. Der DEAD KENNEDYS-beeinflusste Punk mit HC und Metal Einflüssen geht durchaus in Ordnung, allerdings irritiert mich hier doch der eher Wave-mäßig angehauchte Gesang.

Stellenweise erinnert der mich an Peter te Bos von CLAW BOYS CLAW, bei Synthie-gestütztem New Wave aus den Achtzigern oder einer schrägen Band wie CLAW BOYS CLAW mag dies vielleicht noch passen, aber bei Hardcore? Immerhin ist die Aufmachung vorbildlich, im Booklet finden sich neben Songtexten Bilder, Infos zum Line-up sowie Linernotes vom ehemaligen Gitarristen Matt Lee, der mittlerweile in Australien lebt.

Kay Werner

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #104 (Oktober/November 2012)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

PASCOW

Mit dem neuen Album „Jade“ verabschieden sich PASCOW von Codierung und – Zitat PASCOW – „kryptischer Scheiße“. Eine Wundertüte ist nichts dagegen – auf „Jade“ finden sich Songs, die jenseits des geliebten PASCOW-Sounds bemerkenswerte Überraschungen ... mehr