Reviews : I GOT YOU ON TAPE / Church Of The Real :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.05.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch einen Satz (mind. 5 Stück) limitierte Flexi-Discs von Pirates Press als Prämie.U.a. von TERRITORIES, THIS MEANS WAR!, THE FILAMENTS, BAR STOOL PREACHERS oder DEE CRACKS. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

I GOT YOU ON TAPE

Church Of The Real

Format: CD

Label: Tigerspring

Spielzeit: 74:53

Webseite

Wertung:


Mit ihrem dritten Album „Spinning For The Cause“, 2010 auf Crunchy Frog erschienen, schafften es die aus Kopenhagen stammenden I GOT YOU ON TAPE, sich aus dem Stand in mein Herz zu spielen. Ihr synthielastiger Indiepop zwischen Shoegazer und Hipster-Disco war eine eigenwillige, aber stimmige und vor allem eingängige Mischung.

Mit „Church Of The Real“ wagt der Vierer nun einen erneuten Anlauf, vielleicht doch ein paar mehr Fans zu gewinnen. Das Problem: Was unsereins für eingängig und poppig hält, ist für formatradiogeschädigte Ohren wohl immer noch unzumutbar krass.

Markant ist allein schon die Stimme von Jacob Bellens, der sich von seinen Bandkollegen oft mehrstimmig unterstützen lässt, so dass sich immer wieder beinahe schon eine kirchlich-feierliche Stimmung eingestellt – knapp dran am Mönchsgesang.

Doch mit Klosterkitsch wird hier nicht aufgewartet, sondern mit ausgefeilten Arrangements und ambitioniertem Artpop, der auch vor cheesy Disco-Beats („Truth and solitiude“) nicht zurückscheut.

Das kennt man ... auch von FUTURE ISLANDS, und eine gemeinsame Tour beider Bands wäre sicher eine unterhaltsame Angelegenheit. Wer bei seinem Musikkonsum auch mal offen ist für seltsame Schleichwege abseits der gängigen Pfade, der kann hier so viel Spaß haben wie ich.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #104 (Oktober/November 2012)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

AMYL AND THE SNIFFERS

Verrammelt die Fenster, sichert die Türen und schaltet alle Lichter aus! Es zieht ein Sturm auf – ein Sturm aus Energie, Wut und Punk. Räudig, dreckig, streitlustig und voller Tatendrang. Im Zentrum des Monsuns: AMYL AND THE SNIFFERS! Das Quartett ... mehr