Reviews : IGGY POP / Après :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

IGGY POP

Après

Format: CD

Label: Thousand Mile

Vertrieb: Broken Silence

Spielzeit: 28:09

Wertung:


2009 ließ Iggy Pop verlauten, er sei „sick of listening to idiot thugs with guitars banging out crappy music“, und seine Antwort war das Album „Préliminaires“, eine Platte voller jazzig-loungiger Songs, darunter auch ein Cover des durch Yves Montand und Edit Piaf bekannt gewordenen „Les feuilles mortes“.

Drei Jahre später folgt nun „Après“, das in die gleiche Kerbe schlägt und den „godfather of punk“ erneut von der gefühligen Seite zeigt. Pop hat sich hier, so schreibt er im Booklet zur CD, bewusst der Musik aus jener Zeit vor Pop, Rock und Co.

zugewandt, die gemeinhin mit Belcanto, Chanson, Plainsong oder Folk Music bezeichnet wird. Dabei galt seine besondere Aufmerksamkeit dem französischen Chanson. Der Grund: „... probably because it is French culture which has most stubbornly resisted the mortal attacks of the Anglo-American music machine.“ Harte Worte, denen Iggy sanfte Songs folgen lässt, etwa seinen Beitrag in Sachen Neuinterpretation des Überklassikers „La vie en rose“.

Dass Iggy Pop jenseits der brutalen Angriffe, die STOOGES-Songs wie „Search and destroy“ bis heute darstellen, auch einen „soft spot“ hat, konnte man schon in den Neunzigern an wundervollen Songs wie „Candy“ erkennen, hier zeigt er nach „Préliminaires“ erneut diese altersmilde Seite seiner Künstlerpersönlichkeit.

„Après“ ist kein weltbewegendes Album, sondern eines für Menschen, die Iggy Pop als „Gesamtkunstwerk“ schätzen.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #104 (Oktober/November 2012)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

PASCOW

Mit dem neuen Album „Jade“ verabschieden sich PASCOW von Codierung und – Zitat PASCOW – „kryptischer Scheiße“. Eine Wundertüte ist nichts dagegen – auf „Jade“ finden sich Songs, die jenseits des geliebten PASCOW-Sounds bemerkenswerte Überraschungen ... mehr