Reviews : PARADISE LOST / Original Album Series :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

PARADISE LOST

Original Album Series

Format: 3CD

Label: Legacy/Sony

Webseite


Es sind Kampfpreise, mit denen die Majors ihre Kataloge mittels solcher Zusammenstellungen wie der „Original Album Series“ zum wiederholten Male ausschlachten, die Lieblosigkeit der Aufmachung und die Willkür bei der Albenauswahl lassen als Zielgruppe aber bloß auf Grabbeltischdurchwühler schließen.

Einen Musiksammler kann man mit so etwas kaum schlimmer beleidigen und einem Downloader nicht erklären, wo hier der Mehrwert gegenüber der „nackten“ Musik als Datei liegen soll – den Nichtbezahlern unter diesen schon gar nicht.

Mit „Shades Of God“ (1992), „Icon“ (1993) und „Draconian Times“ (1995) ist hier zwar der Karrierehöhepunkt von PARADISE LOST versammelt, die diesen aber die erst den Weg ebnenden ersten beiden Alben „Lost Paradise“ (1990) und „Gothic“ (1991) fehlen – letzteres hat dem, zusammen mit MY DYING BRIDE und ANATHEMA geprägten und später ordentlich peinlichen Genre Gothic Metal immerhin den Namen gegeben – die nicht mehr so essentiellen Nachfolger ab Mitte der Neunziger sind ebenfalls nicht dabei.

Etwaige Neuauflagen des Debüts und von „Gothic“ behalten sich Peaceville Records natürlich selbst vor, eine gewisse Ironie hat es deshalb, wenn die hier vertretenen Alben, damals vom britischen, mittlerweile von Sony verschluckten, Label Music For Nations veröffentlicht, als Pseudo-Vinyl-Replicas im Look der 2010er LP-Reissues von Peaceville vorliegen – mit deren Logo.

André Bohnensack

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #105 (Dezember 2012/Januar 2013)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

LEVIN GOES LIGHTLY

Die Hüllen fallen lassen. Den Schutzpanzer ablegen. Nackt sein. Levin Stadler bricht mit dem Gewohnten. Dabei hätte doch alles beim Alten bleiben können. Sein Projekt LEVIN GOES LIGHTLY hat schließlich viele Adelungen erhalten: Die Cover-Version, ... mehr