Reviews : PARKWAY DRIVE / Atlas :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

PARKWAY DRIVE

Atlas

Format: CD

Label: Epitaph

Webseite

Wertung:


Metalcore auf Epitaph Records, da kann es sich doch nur um die Band aus dem sonnigen Byron Bay in Down Under handeln. PARKWAY DRIVE haben es innerhalb von sechs Jahren in den Olymp der Metalcore-Szene geschafft und das nicht ohne Grund.

In der Flut solcher Bands waren sie schon immer etwas Besonderes und das beweisen sie auch eindrucksvoll auf ihrer vierten Platte. Das Hauptaugenmerk liegt zwar eindeutig auf Metal, allerdings erkennt man immer wieder den guten alten Hardcore.

Geboten werden elf Songs in 42 Minuten. Los geht das Ganze mit einem sehr harmonischen und sphärischen Intro plus Akustikgitarre, was schon etwas an METALLICA erinnert. Allerdings hat das nach zwei Minuten ein Ende und es bricht mit „Old ghost/New regrets“ das gewohnte Metalgewitter los.

Es folgt „Dream run“, das mit seinen Singalongs und punkigen Parts überzeugt und definitiv die Pit-Hymne auf den Shows werden wird. In der Mitte der Platte wird der Titeltrack wie am Anfang sehr ruhig, sogar mit Frauengesang, eingeleitet.

PARKWAY DRIVE schrecken auch nicht davor zurück, ein Cello, DJ-Samples oder klassischen Gesang einzusetzen, dadurch erhält „Atlas“ eine ganz besondere Note und das macht es zu einem leuchtenden Kleinod in der grauen Masse an Metalcore-Bands.

Deutschland hat HEAVEN SHALL BURN, Australien hat PARKWAY DRIVE.

Andreas Zengler

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #105 (Dezember 2012/Januar 2013)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

MILLENCOLIN

Seit mehr als einem Vierteljahrhundert gehören die Schweden MILLENCOLIN zur festen Definition von Skatepunk. Der Punksound von Sänger und Bassist Nikola Sarcevic, den Gitarristen Erik Ohlsson und Mathias Färm sowie Schlagzeuger Fredrik Larzon, ... mehr