Reviews : YOK / Stabile Notlage :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

YOK

Stabile Notlage

Format: CD

Label: Ab Dafür!

Spielzeit: 44:54

Webseite

Wertung:


Neuer musikalischer Pflasterstein von Meister Quetsche aus der „wilden Mitte” Berlins. „Die Menschheit fährt weiter Geisterbahn mit Höchstgeschwindigkeit auf einer Strecke, die noch nicht einmal fertig gebaut wurde.“ Die persönliche Ouvertüre fällt diesmal sehr nachdenklich, selbstkritisch, teilweise resigniert aus.

Die Kiez-Welt ist seit „Fake“ (siehe Ox #93) unromantischer geworden, Gentrifizierung der thematische Überbau für „Stabile Notlage“. Schön verpackt und treffend bebildert ist sie. Nur klingt YOK irgendwie fad und ausgelaugt.

Ganz ehrlich, die erste Hälfte des Albums rauscht trostlos – und fast ohne Quetsche! – vorbei ins Nichts. Was für eine Enttäuschung! Mit dem textlichen Kunstgriff „Dancin’ and runnin’“ und dem melancholisch beginnenden, zum Ende hin jedoch euphorisch, nach vorn blickenden „Wir hatten unsere Zeit“, bekommt er die (Links-)Kurve.

Nicht mehr so begeisternd, aber immer noch wichtig. „Tired but rebel. Handicapped but still alive – old but punk!“

Lars Weigelt

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #105 (Dezember 2012/Januar 2013)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

FAHNENFLUCHT

Fünf lange Jahre haben FAHNENFLUCHT ihre Fans warten lassen. Jetzt sind sie endlich mit neuem Material zurück! Mit ihrem inzwischen fünften Studioalbum "Angst und Empathie" schaffen FAHNENFLUCHT wieder ein musikalisches Beispiel dafür, wie man ... mehr