Reviews : ONEIROGEN / Kiasma :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

ONEIROGEN

Kiasma

Format: CD

Label: Denovali

Vertrieb: Cargo

Spielzeit: 50:06

Webseite

Wertung:


Der New Yorker Mario Diaz de Leon ist gleichermaßen Fan von SLAYER wie des 2007 gestorbenen deutschen Avantgarde-Komponisten Karlheinz Stockhausen. Er hat Musik studiert und widmet sich unter dem aus dem Griechischen stammende Namen ONEIROGEN auf eigenwillige Weise dem Vermischen von Elementen aus Drone, Post-Rock, Ambient und Noise.

Gitarren und Synthesizer kommen auf „Kiasma“ (vorangegangen waren 2012 das Album „Hypnos“ und die EP „Veni Nox Anima“) gleichermaßen zum Einsatz, und das Ergebnis ist, obwohl de Leon sich grundsätzlich auf bekanntem Terrain bewegt, doch ein ganzes Stück anders als jene Musik, die man bei all den „konventionellen“ Bands aus jener Richtung so zu hören bekommt.

Der New Yorker erinnert so bisweilen auch mal an ZOMBI, seine Musik folgt weniger gängigen (Post-)Rock-Schemata, ist ein beeindruckendes neoklassisches Erlebnis, das dennoch nicht überfordert.

„Kiasma“ ist schwer in Worte zu fassen, man muss diese Klangskulpturen bei entsprechender Lautstärke selbst erfahren.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #107 (April/Mai 2013)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

STRANGLERS

Auch nach über 40 Jahren Bandgeschichte beweisen THE STRANGLERS, dass ihr Spirit noch immer wirkt. Das liegt nicht nur am knarzigen Bass und der typischen Greenfield-Orgel, sondern an den perfekt eingespielten Songs. Ob Instrumentaltitel, Punkriffs, ... mehr