Reviews : BALANCE & COMPOSURE / The Things We Think We’re Missing :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

BALANCE & COMPOSURE

The Things We Think We’re Missing

Format: CD

Label: Hassle

Spielzeit: 48:01

Webseite

Wertung:


Es ist eine Genugtuung, wenn sich nach den verhaltenen Songs auf der Split-7“ mit BRAID und den durchwachsenen Albumvorboten eine Erwartungshaltung in Luft auflöst und man schließlich doch positiv überrascht wird.

BALANCE & COMPOSURE haben auf ihrem zweiten Studioalbum „The Things We Think We’re Missing“ dem kantigen Neo-Grunge und verträumten Nineties-Sounds neue Zufluchtsorte gegeben. Gleichzeitig klingen sie durch ihren aufwendig arrangierten atmosphärischen Klangteppich so wenig nach einem bloßen Neunziger-Revival und so sehr nach sich selbst.

Ist es jetzt das schwierige zweite Album oder eigentlich das dritte? Sie liefern nach dem lieb gewonnenen Debüt „Separation“ (2011) absolut solide ab. Gleich der energische Opener „Parachutes“ widerlegt den Verdacht, die aus Doylestown, Pennsylvania stammende Band hätte ihr Gespür für pointierte Aggressivität verloren.

Im Albumzusammenhang mausern sich selbst die bereits im Internet kursierenden „Tiny raindrops“ und „Reflection“ zu verkappten Hits. Selbst wenn einige Songs wenige Schritte von den Klängen auf „Separation“ entfernt sind, haben BALANCE & COMPOSURE an den entscheidenden Stellen am Songwriting gearbeitet.

Gerade die großartige Gesangsleistung von Jon Simmons und die ausgewogene Arbeit der drei Gitarristen wird von der druckvollen Produktion vollends eingefangen. Hier sitzen facettenreiche Songstrukturen zwischen den Stühlen eines verschrobenen Grunge-Flairs, verschnörkelten Postcore-Anleihen und ernstzunehmenden Pop-Appeal.

Alex Schlage

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #110 (Oktober/November 2013)

Suche

Ox präsentiert

MARATHONMANN

Die Münchner Band MARATHONMANN hat sich mit ihrem neuen Album „Mein Leben gehört Dir“ als Band endlich gefunden. Sagt Sänger Michi Lettner. MARATHONMANN haben ihr Lauftempo gefunden. Jetzt springen einen Melodien an, die nicht so glatt sind, dass ... mehr