Reviews : TONY JOE WHITE / Hoodoo :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

TONY JOE WHITE

Hoodoo

Format: CD

Label: Yep Roc

Vertrieb: Cargo

Spielzeit: 45:33

Webseite

Wertung:


Der aus Louisiana stammende Tony Joe White nimmt inzwischen schon seit 1969 Bluesrock-Platten auf, mit denen er anfangs sogar richtige Charterfolge feiern konnte. 1989 griff er sogar mal Tina Turner bei ihrem Album „Foreign Affair“ unter die Arme.

Auf seinen eigenen Platten prägte er eine spezielle Form von Swamp-Boogie, man könnte es aber auch einfach nur traditionellen Blues nennen, der mich bisher aber nicht weiter beeindrucken konnte, obwohl White sicherlich die richtige Portion Authentizität mitbringt.

Sein neues Album ist sein erstes für Yep Roc und hätte Mitte der Neunziger auf Fat Possum erscheinen können. White besinnt sich mit „Hoodoo“ auf die Wurzeln des Blues und präsentiert einem einen angenehm skelettierten und knochentrockenen Sound.

Gesang, Bass, Schlagzeug und Gitarre verharren auf einem meist monotonen Level mit gelegentlichen Höhepunkten, wenn die Gitarre mal etwas lauter und schärfer wird oder eine Hammond-Orgel zum Einsatz kommt.

Das ist letztendlich zwar mehr eine virtuose Jam-Session als vollendetes Songwriting, aber White kommt damit dem ursprünglichen hypnotischen Feeling des Blues in atmosphärischer Hinsicht sicher näher als auf vielen seiner anderen Platten.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #110 (Oktober/November 2013)

Suche

Ox präsentiert

BONESHAKERS

THE BONESHAKERS sind ein Acoustic-Rockabilly/Country-Trio aus Köln mit Gitarre, Kontrabass und Sängerin an den Stand-Up Drums. ... mehr