Reviews : HOWE GELB / The Coincidentalist :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

HOWE GELB

The Coincidentalist

Format: CD

Label: New West

Spielzeit: 35:58

Webseite

Wertung:


Howe Gelb hat solo und mit seiner Band GIANT SAND so viel gute Musik aufgenommen, dass man den einen oder anderen Durchhänger immer relativ gut verkraften konnte. In welche Kategorie sein neues Album „The Coincidentalist“ dabei fällt, ist mir aber immer noch nicht ganz klar.

Zumindest wird die Platte ihrem Titel gerecht, denn es scheint sich tatsächlich um eine recht zufällige Anordnung von Songideen zu handeln, die Gelb allerdings nie zu einem kompakten Ganzen zusammenfügen kann.

Und so ist „The Coincidentalist“ mal wieder eine dieser Platten in Gelbs Schaffen, bei denen es den Anschein hat, der Mann sei in einer verrauchten Kellerbar hängengeblieben und hätte sich die leicht gelangweilte Hausband geschnappt, um der schönen Tradition des Crooning zu huldigen.

Und zufällig befanden sich dabei im Publikum Leute wie M. Ward, Steve Shelley von SONIC YOUTH oder Bonnie „Prince“ Billy. Überzeugender waren in den letzten Jahren sicher Gelbs Flamenco-Platte „Alegrías“ oder seine Aneignung von Gospel auf „’Sno Angel Like You“, aber unter dem Strich besitzt „The Coincidentalist“ immer noch genügend exzentrische wie originelle Momente, um die etwas schlafwandlerische, behäbige Atmosphäre letztendlich doch wieder äußerst unterhaltsam und hörenswert zu machen.

Good ol’ Howe ...

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #111 (Dezember 2013/Januar 2014)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

BAD MANNERS

Spricht man über Ska, so kommt man an den BAD MANNERS nicht vorbei. Bereits 1976 gegründet, prägte die britische Band um den charismatischen Sänger Buster Bloodvessel die Ska, 2Tone und OI – Szene weltweit. Mit Hits wie „My Lollipop Girl“, „Lip Up ... mehr