Reviews : THIN LIZZY / Renegade :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

THIN LIZZY

Renegade

Format: CD

Label: Mercury/Universal

Wertung:


Nein, man muss nicht alle Platten von THIN LIZZY sein Eigen nennen, und auf die Gefahr hin, für diese Aussage von allen Die-hard-Fans von Phil Lynott und Co. gehasst zu werden: es ist ausreichend, den Überklassiker „Jailbreak“ von 1976 zu besitzen, den vorher und hinterher nie wieder erreichten Meilenstein im Schaffen der irischen Band – „Jailbreak“ und „The boys are back in town“ gehören zum Rock-Weltkulturerbe.

„Jailbreak“ war das sechste Album der 1969 gegründeten Band, „Renegade“ (1981) und „Thunder And Lightning“ (1983) sind Longplayer 11 und 12, und nachdem das Dutzend vollgemacht war, löste sich die Band 1983 (erstmals) auf.

Markantes Merkmal beider Alben ist der Beitrag von Darren Wharton am Keyboard, dessen Einsatz eine zeittypische Verfehlung darstellt und die Songs in der Studiofassung immer wieder unangenehm glatt und bisweilen überzuckert wirken lässt, obwohl die grundsätzlichen Stärken von THIN LIZZY, ihre markante Klangfarbe durchaus noch erkennbar ist.

Beide Scheiben haben ihre Qualitäten, aber sind ein Fall für Menschen, die der Band hoffnungslos verfallen sind, die sie damals schon mochten, ihr bedingungslos folgten. Heutzutage sind die produktionstechnischen Einfälle im Hardrock der frühen Achtziger kaum nachvollziehbar und oftmals schwer zu ertragen.

Wie übrigens auch das Cover von „Thunder And Lightning“: was damals vielleicht mächtig und beeindruckend aussah, sorgt heute nur für Lacher.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #111 (Dezember 2013/Januar 2014)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

NARCOLAPTIC

NARCOLAPTIC - Punk Rock für Freunde von Nofx, Sublime, Rise Against. M it knapp 350 Konzerten im In und Ausland ist die Band momentan eine der aktivsten deutschen Bands dieses Genres. 2016 tourten sie mit ihrem zweiten Album „Hypocretin“ in Tha ... mehr