Reviews : SNFU / Never Trouble Trouble Until Trouble Troubles You :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

SNFU

Never Trouble Trouble Until Trouble Troubles You

Format: CD

Label: Cruzar Media

Spielzeit: 40:44

Webseite

Wertung:


Aus sieben Worten besteht der Titel des neuen SNFU-Albums, dem ersten seit „In The Meantime And In Between Time“ (2004), und damit wird eine alte Tradition fortgesetzt, welcher die Band um Ken „Chi Pig“ Chenn seit ihrem Debüt „...And No One Else Wanted to Play“ (1985) folgt.

Mit „If You Swear, You’ll Catch No Fish“ (1986) und „Better Than A Stick In The Eye“ (1988) ging es weiter, die Band aus dem kanadischen Edmonton (später Vancouver), die sich 1981 gegründet hatte, spielte sich mit diesen Scheiben ins Herz der jungen, europäischen Hardcore-Szene, ihre Konzerte waren Erlebnisse – kein Wunder, dass wir in der allerersten Ox-Ausgabe 1989 über die Band schrieben, die sich allerdings schon in diesem Jahr zum ersten Mal erschöpft auflöste, kurz nach ihrer ersten Europatour.

Nach vielen Irrungen und Wirrungen, die so typisch sind für diese Band und im umfassenden Wikipedia-Beitrag sowie der Filmdoku „Open Your Mouth And Say ... Mr. Chi Pig“ (2010) dokumentiert sind, entschied sich die Band 1993 für einen Neuanfang und unterschrieb bei Epitaph Records, das damals die erste Wahl war in Sachen Punkrock.

Die Alben „Something Green And Leafy This Way Comes“ (1993), „The One Voted Most Likely To Succeed“ (1995) und „FYULABA“ (1996) erschienen kurz nacheinander, die Band erlebte ihren zweiten Sommer, auch wenn sich der Sound gegenüber der Achtziger-Phase verändert hatte und nicht jeder alte Fan den rockorientierteren neuen Nummern so viel abgewinnen konnte.

Ihre Shows jedenfalls waren legendär, aus irgendeinem Grund sind bei mir Erinnerungsfetzen an einen heißen Sommer und SNFU irgendwo in einem Café in Recklinghausen(?) hängen geblieben. Bis 2005 blieb die Band zusammen, mit reduzierter „Drehzahl“ und sporadischen Releases („The Ping Pong EP“ auf Alternative Tentacles 2000), dann stiegen die beiden Bandmitgründer Marc und Brent Belke endgültig aus, und Chi Pig „spiraled into depression, poverty and addiction, which ultimately resulted in his homelessness“, respektive litt unter „severe health and drug-related problems“ (Wikipedia).

Kurz gesagt: Chi Pig war im Arsch, und wer den Kerl, Jahrgang 1962, in den letzten paar Jahren, seitdem die neuen SNFU (seit 2007) auf Tour sind, mal gesehen hat, der weiß, dass er mindestens zehn Jahre älter aussieht, als er ist.

Immerhin, Chi hat sein Leben mittlerweile wohl wieder im Griff, und zusammen mit dem einzigen verbliebenen alten SNFU-Wegbegleiter Jon Card (Drums, auch SUBHUMANS und D.O.A.) und Ken Fleming (Gitarre), Sean Colig (Gitarre) und Kerry Cyr (Bass) konnten SNFU zwar in letzter Zeit nicht unbedingt immer live überzeugen, haben nun aber mit „Never Trouble Trouble Until Trouble Troubles You“ ein neues Album aufgenommen, dem man selbst als misstrauischer, auch mal enttäuschter alter Fan unbedingt eine Chance geben sollte.

Ich erwartete nicht viel von der Platte, doch mit jedem weiteren Durchlauf fesseln mich SNFU mehr, und man muss anerkennen, dass sogar Chi Pigs markanter Gesang hier keinen Grund zur Klage bietet – auf beeindruckende Weise hat er sich selbst aus dem Dreck gezogen und führt eine Band an, die ihre neue Chance nutzt.

(Diese Band war auf der Ox-CD #112 zu hören.)

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #112 (Februar/März 2014)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

IMPERIAL WAX

IMPERIAL WAX spielten in den vergangenen 11 Jahren mit Mark E. Smith als THE FALL sechs Studioalben und zwei EPs ein. Die Band um den charismatischen Frontmann hatte im Lauf ihrer Geschichte eine bekanntlich häufig wechselnde Bandbesetzung. ... mehr