Reviews : JD WILKES & THE DIRT DAUBERS / Wild Moon :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

JD WILKES & THE DIRT DAUBERS

Wild Moon

Format: CD

Label: Plowboy

Spielzeit: 36:53

Webseite

Wertung:


Bei diesem Künstler handelt es sich um ein Originalmitglied der LEGENDARY SHACK SHAKERS, die ja wilde und gruselig gute Psycho-Country- und Swamp-Music fabrizieren. Der gebürtige Texaner ist als Musiker, Autor und Filmemacher unterwegs.

Hier lauschen wir Blues, Rock und Rockabilly auf sehr hohem Niveau. Mitunter singt seine Frau Jessica, und dies mit Herz und Autorität. „No rest for the wicked“ zeigt ihr Können deutlich .Der Song hat Feuer und Leidenschaft, so dass ich sogar die Harmonikaklänge gut verkraften kann.

Sie werden hier stimmig und nicht so überfrachtet dargeboten, wie ich dies leider von vielen Rockabilly-Bands kenne. Es folgt das abermals von ihr gesungene „No more my love“, ebenfalls hinreißend arrangiert.

Der Titeltrack „Wild moon“ ist ein langsamer Blues, der gut in einen Roadmovie passen würde. „Drive“ bietet dann nebst prägnanter E-Gitarre, die auch zu einem Soli anhebt, sogar Klavierklänge, begeisternd! Es korrespondiert auch mit der trashigen Aufnahme von JD Wilkes Gesang.

Alle Instrumente, auch das Schlagzeug, sind sagenhaft aufgenommen, man hört genau, was gemacht wird, und das ist eben wirklich großartiger Stoff! Und wer JDs Website anklickt, muss garantiert sofort schmunzeln ...

Markus Franz

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #113 (April/Mai 2014)

Suche

Ox präsentiert

LOS FASTIDIOS

Enrico und seine Squadra wissen einfach wie’s geht, und das schon seit 1991! Immer noch brennt die Flamme. Für die gute Sache, für die Einigkeit der Szene, für Fußball ohne Dumpfbacken, gegen braune Einfältigkeit und Engstirnigkeiten sämtlicher ... mehr