Reviews : LAIBACH / Spectre :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

LAIBACH

Spectre

Format: CD

Label: Mute

Spielzeit: 56:54

Webseite

Wertung:


Vor ein paar Tagen sah ich LAIBACH live, seitdem bekomme ich die gepfiffene Melodie von „The whistleblowers“ nicht mehr aus dem Kopf – und jener Song ist auch der Opener des ersten neuen Studioalbums, das die legendäre slowenische Band seit acht Jahren veröffentlicht hat.

Erstaunlich zugänglich präsentiert sich die Band live wie auf Platte, die harten, von Industrial und EBM geprägten Klassiker wurden live ans Ende des Programms gepackt, vorher machten sich die slowenischen „Wölfe, verkleidet als Schafhirten“ daran, ihre Botschaft so eingängig wie selten zuvor mit getragener, bombastischer, latent souliger (Anti-)Pop-Musik in die Welt zu tragen.

Das funktioniert live so gut wie auf dem Album, und manchmal gefriert einem das Blut in den Adern, wenn LAIBACH, die den Zerfall Jugoslawiens und den sich anschließenden Krieg am eigenen Leib erlebten, die Situation in Europa mit „Eurovision“ dystopisch kommentieren: „In the absence of war we are questioning peace / In the absence of god we all pray to police / Oceans of people, oceans of souls ...“, heißt es da, und dann donnert der Refrain: „Europe is falling apart“ – das ist nicht der Soundtrack zu populistischem Euro-Bashing, das kann man vielmehr als Statement für ein gemeinsames Europa interpretieren, wobei das mit der Interpretation bei LAIBACH ja immer so eine Sache ist ...

So sparsam die Texte von LAIBACH auch sind, ihre Kunst ist die Reduktion, sind Slogans und Catchphrases, und man könnte natürlich über die Diktatoren der Welt seitenlange Abhandlungen schreiben, „Bossanova“ bringt es aber auf den Punkt: I want torture / Arms and corporations / No control, president or parliament / Feed my hunger with poverty / Feed my anger with children / Feed my lust with bikini food! / Feed my ego with luxury / I’m having a good time / And I want my nation to break down!“ – Venezuela? Syrien? Kasachstan? Ukraine? Mit „Spectre“ ist LAIBACH ein wirklich großer Wurf gelungen, ein so eingängiges wie düsteres, dystopisches, aufrüttelndes Album, dessen musikalische Stärke auch in den orchestralen Arrangements von Slavko Avsenik Jr.

liegt, übrigens der Sohn jenes Herrn, der mit seinen Oberkrainern einst die Schallplattensammlungen unserer Großeltern beherrschte.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #113 (April/Mai 2014)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

GOTOBEDS

THE GOTOBEDS aus Pittsburgh, PA arbeiten sich von der schwitzigen Ursuppe des erweiterten Postpunks, MISSION OF BURMA via PAVEMENT, hin zu den gegenwärtigen Gleichgesinnten PROMOMARTYR und PARQUET COURTS. Sub Pop’s Infotext spielt das zwar als den ... mehr