Reviews : JOYCE MANOR / Never Hungover Again :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

JOYCE MANOR

Never Hungover Again

Format: MCD

Label: Epitaph

Spielzeit: 19:00

Webseite

Wertung:


Nachdem der Vorgänger „Of All Things I Will Soon Grow Tired“ mit 13 Minuten Spielzeit unverschämt kurz und obendrein stilistisch ganz schön konfus war, kommt nun mit „Never Hungover Again“ endlich der eigentliche Nachfolger zum selbstbetitelten Hammerdebüt von 2011.

Zehn vollwertige Indie-Punk-Songs mit der Traurigkeit von THE SMITHS und der Melodieverliebtheit von WEEZER. Ohne unnötige Theatralik und mit fast schon asketischen Songstrukturen zaubern die jungen Kalifornier ihre herzzerreißenden Lieder aus dem Hut.

Und alles ist drin: Melancholie-Highlights wie „Christmas card“ und „In the army now“, zu denen man barfuß mit einer billigen Flasche Weißwein im Sommerregen tanzen kann. „Catalina fight song“, zu dem die Kids wieder Salti von der Bühne ins Publikum machen werden, oder „Victoria“, ein Powerpop-Smasher, den selbst FEEDER nicht besser hinbekommen hätten.

JOYCE MANOR haben sich als Band gefunden und zeigen, dass ihr hochgelobtes Debüt kein Glücksfall war. Wenn das nächste Album eine ähnliche Güte besitzt, spricht nichts mehr gegen eine lebenslange Lieblingsband.

Robert Meusel

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #115 (August/September 2014)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

JENNY DON'T AND THE SPURS

Mit Jenny Don't, Kelly Halliburton (DEAD MOON, P.R.O.B.L.E.M.S. etc.),  JT Halmfilst und Sam Henry (WIPERS, DON'T), vereinen die JENNY DON'T AND THE SPURS Portland’s geballtes Können und Sympathie. Die sonst eher aus Punkrock- und ... mehr