Reviews : DEATH FROM ABOVE 1979 / The Physical World :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

DEATH FROM ABOVE 1979

The Physical World

Format: CD

Label: Last Gang

Spielzeit: 41:46

Webseite

Wertung:


Für das zweite Album haben sich DEATH FROM ABOVE 1979 zehn Jahre gelassen. Zeit genug, den Koloss „You’re A Woman, I’m A Machine“ sacken zu lassen. Entsprechend mau ist der erste Höreindruck von „The Physical World“.

Das klingt ja wie das erste Album! Beim zweiten Durchlauf dann der Aufschrei: ... und das ist gut so! „The Physical World“ knüpft nahtlos am Vorgänger an. Bratz-Bass, scheppernde Disco-Drums und die notgeil-gekreischten Vocals von Sebastien Grainger.

Der Opener „Cheap talk“ holt die Kuhglocke raus und würde auch als BLOC-PARTY-Single durchgehen. Einen Song, wie „Crystal ball“ würde man sich von den KILLERS wünschen, die polternde Single „Trainwreck 1979“, gereichte auch Jack White zur Ehre.

In „Gemini“ zitiert man nebenbei noch „Turn it out“ – und macht das ganze „Comeback“ noch wirrer ... Nur Highlights! Neu sind Nuancen: Die Halftime-Parts im grandiosen Titeltrack, der das Album abschließt und im verpunkten „Right on, Frankenstein“ sowie die etwas luftigere Produktion durch Dave Sardy, die die Stimme von Grainger nicht ganz so verzerrt zum Einsatz bringt.

Tolles Album!

Michael Schramm

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #116 (Oktober/November 2014)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

HANDS OFF GRETEL

Jahr 2015: Lauren Tate, damals 16 Jahre alt, beschließt die Qualen der Unterdrückung, die sie auf ihrer Schule in South Yorkshire erfahren muss, zu beenden und kehrt der Einrichtung kurzerhand den Rücken zu. Exzentrisch, ein Außenseiter und voll ... mehr