Reviews : HISS GOLDEN MESSENGER / Lateness Of Dancers :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

HISS GOLDEN MESSENGER

Lateness Of Dancers

Format: CD

Label: Merge

Spielzeit: 42:48

Webseite

Wertung:


Die bisherigen Platten von M.C. Taylor (der maßgeblich hinter HISS GOLDEN MESSENGER steckt) gehörten eher in die Ecke trübsinniger LoFi-Folk-Barden, die es im Americana-Bereich leider wie Sand am Meer gibt.

Sein Debüt für Merge gestaltet sich aber um einiges lebendiger und ist vor allem gescheit produziert – ohne natürlich der Musik ihre erdige Authentizität zu rauben. Im Kern ist „Lateness Of Dancers“ zwar immer noch wenig revolutionärer Folkrock klassischer Prägung im Midtempo-Bereich, aber dafür sind die zehn Songs schön instrumentiert, wenn auch meist eher spartanisch, wobei es beim bluesrockigen „I’m a raven“ auch mal ordentlich ruppig zur Sache geht.

Melancholisch mag Taylors Songwriting zwar sein, aber dafür nicht lethargisch, und das hebt „Lateness Of Dancers“ angenehm von anderen Platten in diesem Bereich ab, denen HISS GOLDEN MESSENGER auch vom grundsätzlichen Feeling her einiges voraus haben.

Taylors quäkiger, an Bob Dylan erinnernder Gesang ist sicherlich gewöhnungsbedürftig, aber insgesamt ist der Mann in Sachen Roots-Rock auf dem richtigen Weg, auch wenn man ihn nach wie vor nicht als Alleinunterhalter für die nächste Party einladen würde.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #116 (Oktober/November 2014)

Suche

Ox präsentiert

PRONG

Das US-Power-Trio PRONG gründete sich 1986 in New York City. Metal, Thrash, Hardcore, Industrial – die musikalischen Einflüsse der Band waren und sind vielfältig, eine spezielle Schärfe und Härte ist das verbindende Elemente der fast durchgängig ... mehr