Reviews : PALLBEARER / Foundations Of Burden :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

PALLBEARER

Foundations Of Burden

Format: CD

Label: Profound Lore

Spielzeit: 54:56

Webseite

Wertung:


PALLBEARER aus Little Rock, Arkansas wurden 2008 gegründet, veröffentlichten 2012 mit „Sorrow And Extinction“ ein vielversprechendes Debütalbum und haben nun den Nachfolger „Foundations Of Burden“ am Start.

Sie machen keine Gefangenen, legen gleich mit einem Eröffnungsriff zum Dahinschmelzen los und untermauern somit von Beginn an ihren Status als absolutes Highlight in Sachen melodisch-melancholischem Doom Metal, wenngleich stets auch Elemente des Post-Rock und -Metal Verwendung finden.

Wenn Sänger Brett Campbell dann mit einer Stimme irgendwo zwischen Buddy Lackey (PSYCHOTIC WALTZ) und Eric Wagner (TROUBLE) mit „Without light the dark encloses all, our works would be but ash“ die ersten Zeilen des Openers „Worlds apart“ zum Besten gibt, ist Gänsehaut garantiert.

Epische und nicht zuletzt auch beeindruckende Gitarrenwände erledigen den Rest und sorgen partiell für eine kaum beschreibbare Ergriffenheit. Das geht mit dem absolut unbeschreiblichen Solo im Song „Watcher in the dark“ (etwa ab Minute 6:22) sogar soweit, dass es mir tatsächlich die Tränen in die Augen treibt.

Einen besseren Beweis für die Emotionalität von Musik kann es wohl kaum geben. Meine Empfehlung für diese Platte: Zieht die Vorhänge zu, stellt Klingel und Telefon ab, schließt die Augen und lasst euch treiben von einem Album, welches in seiner absoluten Erhabenheit kaum zu begreifen ist.

Ich bin sprachlos.

Jens Kirsch

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #116 (Oktober/November 2014)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

D.I.

D.I. entstanden 1983 in der Orange County Punk Szene zwischen Wegbegleitern wie SOCIAL DISTORTION, AGENT ORANGE und ADOLESCENTS. ... mehr