Reviews : ASH CODE / Oblivion :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.10.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FUCKED UP „Dose Your Dreams“ (Merge) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

ASH CODE

Oblivion

Format: CD

Label: Swiss Dark Nights

Spielzeit: 55:28

Webseite

Wertung:


Hätten JOY DIVISION ein drittes Album eingespielt, auf dem Ian Curtis seine Affinität zu KRAFTWERK stärker ausgelebt hätte, wären vermutlich einige Songs entstanden, die denen des Debütalbums des in Berlin ansässigen italienischen Trios ASH CODE ähnlich gewesen wären.

So gehen viele Songs eben auch in Richtung NEW ORDER, nur das Sänger Alessandro einen Bariton hat, der stärker an Ian Curtis erinnert als an den Gesang von Bernhard Sumner. Songs wie „Dry your eyes“, „Empty room“ (könnte auch einer Song von MISERYLAB sein, dem Projekt des ehemaligen ROSETTA STONE-Sängers Porl King), oder „Oblivion“ loten den Bereich zwischen Cold und Dark Wave gekonnt aus.

Wer auf das Ausnahmeduo SHE PAST AWAY oder IN DEATH IT ENDS, ebenfalls ein Projekt von Porl King, abonniert ist, kommt an diesem Album nicht vorbei. Während die meisten Songs durchaus tanzbar sind, ist „North Bahnhof“ ein dunkler (fast) schleppender Track mit einem reduzierten Sprechgesang.

Hier hätte sich die Stimme von Dave Gahan auch gut gemacht. „Oblivion“ ist ein Debütalbum, das einen gespannt zurücklässt.

Markus Kolodziej

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #117 (Dezember 2014/Januar 2015)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

LETO

LETO überzeugen mit einer überraschenden instrumentalen Komplexität, die insbesondere Phills Gitarrenspiel zu verdanken ist und dessen Beschäftigung mit Metal und Hardcore neben deutschsprachigem Punk maßgeblichen Einfluss auf diese ... mehr