Reviews : BLUENECK / King Nine :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

BLUENECK

King Nine

Format: CD

Label: Denovali/Cargo

Spielzeit: 53:19

Webseite

Wertung:


„King Nine“ ist das fünfte Album der englischen Post-Rock-Formation BLUENECK und doch sind die Briten noch ein Geheimtip – das könnte sich nun ändern. Der Eröffnungstrack „Counting out“ erinnert gleich an die Landsmänner OCEANSIZE und zeugt davon, dass „King Nine“ im Vergleich zu den Vorgängeralben auf Anhieb wesentlich zugänglicher ist, rockiger und geradliniger („Father, sister“), zudem cleaner produziert.

Das mag zunächst irritieren, ist aber nicht zwingend schlecht. In ihrer einzigartigen Mischung aus Klavier, Streichern, wehmütigen Gitarren und Synthesizer-Spielereien kommt diesmal mehr Elektronik zum Einsatz („Man of lies“), doch sind die Soundschichten derart perfekt arrangiert, dass es nie überladen wirkt.

Duncan Atwoods Stimme steht klarer im Vordergrund und wirkt weniger verloren, klingt aber genauso zerbrechlich wie eh und je, gewinnt dadurch nur an Eindringlichkeit. „Sirens“, „Broken fingers“ und das Titelstück „King nine“ sind von so formvollendeter Schwermut und Schönheit, dass man es kaum aushält, der Höhepunkt ist aber eindeutig „Mutatis“ – die versponnen-tieftraurige Fragilität von „The Fallen Host“ wird hier mit noch ausgereifterem Songwriting zur Vollkommenheit gebracht.

„King Nine“ ist ein Meisterwerk, in dem man sich ganz verlieren möchte.

Christiane Mathes

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #117 (Dezember 2014/Januar 2015)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

SCHALL UND RAUSCH FESTIVAL Nürnberg

ESKALATION feiern Bandgeburtstag und Labelfest ihres Labels Schall & Rausch. Insgesamt spielen acht Bands auf zwei Bühnen. Beginn 19:00 Uhr. Vorverkauf: www.eskalation-band.de/shop ... mehr