Reviews : LAGWAGON / Hang :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

LAGWAGON

Hang

Format: CD

Label: Fat Wreck

Spielzeit: 38:58

Webseite

Wertung:


Neun Jahre lang gab es kein neues LAGWAGON-Album, mit „Resolve“ war das letzte 2005 erschienen, kurz nach dem Tod von Derrick Plourde. In der Folgezeit hatte sich Joey Cape verstärkt seinem Solo-Schaffen gewidmet, und „Hang“ (passenderweise mit dem Foto eines Henkerseils auf dem Cover) ist nun der erste Release in der neuen Besetzung: Jesse Buglione stieg 2010 aus, wurde durch Joe Raposo (unter anderem RKL) ersetzt.

Ansonsten ist alle beim Alten geblieben: Co-Bandgründer Chris Flippin, Chris Rest und Dave Raun waren es neben Joe und Joey, die die zwölf Songs unter Aufsicht von Bill Stevenson und Jason Livermore im Blasting Room einspielten.

Die gute Nachricht (und eine schlechte folgt nicht): LAGWAGON klingen, wie sie immer geklungen haben, das Songwriting und Joeys markanter Gesang sind wie immer, die Trademarks sind alle da.

Und doch ist da eine gewisse Veränderung spürbar, klingt „Hang“ irgendwie erwachsener, ist vielfältiger, ohne dabei die Verbindungen zum unbeschwerten Melodic Punk, der sie in den Neunzigern zu einem der erfolgreichsten Punk-Exporte Kaliforniens machte, zu kappen.

Ungewöhnlich ist die latent metallische Rocknummer „The cog in the machine“, an anderer Stelle, wie bei „One more song“, hört man partiell das Solowerk von Joey heraus. Wer hätte vor zwanzig Jahren gedacht, dass eine Band wie LAGWAGON so lange dabeibleiben würde, als Bands dieser Art wie Pilze aus dem Boden schossen – und vielfach längst vergessen sind.

Der für Fat Wreck typische Sound jener Jahre hat sich als nachhaltiger erwiesen, als viele glaubten – von Eintagsfliege keiner Spur. Und da Joey mit dem Musikmachen alt werden will und wird, bin ich mir sicher, dass die Musik von LAGWAGON womöglich den einen oder anderen Fan auch noch bis zur Rente begleiten wird ...

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #117 (Dezember 2014/Januar 2015)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

DAUGHTERS

DAUGHTERS sind Sänger Alexis Marshall, Gitarrist Nick Sadler, Schlagzeuger Jon Syverson und Bassist Sam Walker. DAUGHTERS wurden für ihre viszeralen Auftritte gefeiert, sowohl live als auch  auf Platte.  Pitchfork beschreibt sie als "manisch" und ... mehr