Reviews : POPPY ACKROYD / Feathers :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

POPPY ACKROYD

Feathers

Format: CD

Label: Denovali

Spielzeit: 40:54

Webseite

Wertung:


Die zweite Veröffentlichung der schottischen Pianistin und Violinistin Poppy Ackroyd verweigert sich jeglicher Dissonanz, um eine fragile Idee von Größe spürbar zu machen. Dadurch eignet sich die Musik für das Kinematografische, wie in der Zusammenarbeit mit dem Videokünstler Lumen auf „Escapement Visualised“ kongenial ersichtlich wird.

Ihre groß angelegten Kompositionen drängen in die Natur, in epische Landschaften und ozeanische Weiten. Dabei sind die Stücke gar nicht überladen arrangiert, basieren sie doch in großen Teilen auf Geige und Klavier, unterlegt von perkussiven Momenten.

In weiten Teilen der Kulturlandschaft wird der Rezipient immer wieder in die Verantwortung genommen, indem der/die Kunstschaffende das Werk zur Interpretation freigibt. Dadurch dass Poppy Ackroyd jedoch kaum andere Assoziationen zulässt als immense Erhabenheit, wird „Feathers“ eingeengt und macht diese ausladende Breitwand-Musik paradoxerweise kleiner als sie ist.

Henrik Beeke

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #117 (Dezember 2014/Januar 2015)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

FRAU DOKTOR

Wir schreiben das Jahr 1995. Ein Wiesbadener Szenecafe feiert ein Straßenfest. Die Livemusik kommt von einer neuen Wiesbadener Skaband. Erstes Konzert von FRAU DOKTOR. Seitdem hat die grundsympathische Ska-Punk-Soul-Rocksteady-Band etliche kleine ... mehr