Reviews : VARSOVIE / L’ Heure Et La Trajectoire :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

VARSOVIE

L’ Heure Et La Trajectoire

Format: CD

Label: Infrastition

Spielzeit: 46: 35

Webseite

Wertung:


Obwohl „L’ Heure Et La Trajectoire“ erst das zweite Album der vom Trio zum Duo geschrumpften französischen Formation VARSOVIE seit 2010 ist, zählt die Band mit zu den wirklich spannenden Post-Punk- und Cold-Wave-Bands in Frankreich.

Die Songs sind vor allem durch den rollenden Bass und die eindringliche Stimmlage von Arnault Destal bestimmt, zwischen die sich eine kantig kristalline Gitarre schiebt. Es ist dieser treibend fiebrige Sound, der das Album ausmacht, und den man früher so auch von JOY/DISASTER kannte.

Und wenn bei „Sunsiaré“ der Bariton von Arnault Destal abbricht und die weibliche Erzählstimme von Yelena Mitseva den Song übernimmt, ist man bei einem der Highlights des Albums angelangt.

„L’Éclaircie“ erinnert gar ein wenig an „Falling away“ von THE LAST CRY. Es sind zehn Songs, die wie eine musikalische Perlenkette wirken. Eine Bloggerin umschrieb VARSOVIE bei ihrem Debütalbum mit einer Vielzahl trefflicher Attribute: „Art, poetry, history, décadence, tristesse, paradox, love, war, mélancolie, nostalgia.“ Das alles gilt auch heute noch uneingeschränkt für VARSOVIE.

Die Franzosen haben ihren Stil gefunden, und der begeistert.

Markus Kolodziej

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #117 (Dezember 2014/Januar 2015)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

SIBERIAN MEAT GRINDER

SIBERIAN MEAT GRINDER stehen für einen rasanten Mix aus Thrash Metal, HipHop, Hardcore und Stoner-Rock. Die Texte sind prollig, aggressiv, aber nicht dumm – und partiell durchaus politisch. Im Gegensatz zu MOSCOW DEATH BRIGADE, wo auch einige Leute ... mehr