Reviews : FLEXFITZ / Abschied von der Illusion :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

FLEXFITZ

Abschied von der Illusion

Format: CD

Label: Riot Bike

Spielzeit: 36:05

Webseite

Wertung:


Unter dem Banner „Antifa Punkrock Rostock“ firmierend, lege ich bei Songtiteln wie „Rassistenschweine“ die Stirn leicht in Falten. Erst seit einem Jahr gibt es das Trio, welches sich hier nun mit seiner Debüt-LP so richtig in Szene zu setzen versucht.

Das geschieht mit dem Opener „Augen auf“ auch ziemlich passabel, es geht druckvoll zur Sache und ist musikalisch durchaus gegenteilig von eintönig. Inhaltlich strengt es mich persönlich aber schon bisweilen an, stets mit Dingen konfrontiert zu werden, die eigentlich selbstverständlich sind.

Oder anders; die politische Agitation überhöre ich gern, als autark denkender Mensch bilde ich mir meine Meinung schon notfalls alleine und brauche beim politischen Diskurs keine Fahnen. Dass die Namen der Bandmitglieder nicht im Booklet auftauchen, ist das nun wunderbar uneitel oder nicht doch ziemlich befremdlich? Das Recht, sich von „der Illusion“ zu verabschieden, hat ein jeder zweifellos, ich gehe da aber einfach nicht mit.

Musikalisch erinnert es mich ein wenig an die BRAINLESS WANKERS, was als Kompliment zu verstehen ist. Ich werde FLEXFITZ aber noch weiter hören, einfach weil ja Potenzial vorhanden ist.

Markus Franz

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #119 (April/Mai 2015)