Reviews : WIRE / s/t :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

WIRE

s/t

Format: CD

Label: Pinkflag

Spielzeit: 44:07

Webseite

Wertung:


Fast gleichzeitig mit einem neuen Album seines zusammen mit seiner Frau betriebenen Bandprojektes GITHEAD hat Colin Newman auch ein neues WIRE-Album veröffentlicht. Das titellose Werk ist der Nachfolger von „Change Becomes Us“ (2013), das 13.

Studioalbum einer außergewöhnlichen Band, die 2016 ihren vierzigsten Geburtstag feiern kann. Von der Urbesetzung sind neben Gitarrist Newman, der auch das bandeigene Label betreut, noch Bassist Graham Lewis und Schlagzeuger Robert Grey/Gotobed dabei, nur Bruce Gilbert ging der Band 2004 verlustig und wird seit 2012 durch den dreißig Jahre jüngeren Matthew Simms vertreten, der sich auf diesem Album erstmals auch kreativ einbringen konnte.

Entstanden sind die meisten der elf Songs des Albums final erst im Studio: Newman brachte Ideen mit, die spontan weiterentwickelt wurden. Vielleicht liegt es daran, dass die Platte so ungemein frisch wirkt.

WIRE waren noch nie Freunde von Stillstand, ihre Konzerte sind im Gegensatz zu so ziemlich allen Bands, die sich in der Frühphase des britischen Punks gründeten, keine Cover-Shows, bei denen nur alte Hits aufgeführt werden.

Im Gegenteil, WIRE sind über die Jahre immer innovativ geblieben, Nostalgie ist ihnen ein Graus, und so zeitlos klingt ihre Musik dann auch diesmal wieder. Robert Grey ist mit seinen 64 Jahren einer der beeindruckendsten Schlagzeuger unserer Zeit, unfassbar präzise und essentiell für den Sound der Band, der sich erneut durch diese sehr spezielle „wattige“ Wärme auszeichnet.

WIRE sind trotz großer Neugier an neuen Klängen nie in Richtung experimentelle Kunstmusik abgedriftet – dafür gibt es Nebenprojekte –, sondern beherrschen das Schreiben sowohl eigenwilliger wie eingängiger Stücke.

So was wie der Hit des Albums ist „In Manchester“, aber auch „Joust & jostle“ sowie „Octopus“ ragen heraus.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #119 (April/Mai 2015)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

TOY DOLLS

Einst von der britischen Musikpresse als One Hit Wonder verunglimpft, sind THE TOY DOLLS heute immer noch aktiv. 40 Jahre nach der Bandgründung, 13 Studioalben, unzählige Best-Ofs, Livealben und Box Sets später und vor allem nach unzähligen Tourneen ... mehr