Reviews : GOLDENEN ZITRONEN / Flogging A Dead Frog :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

GOLDENEN ZITRONEN

Flogging A Dead Frog

Format: CD

Label: Altin Village

Spielzeit: 37:19

Webseite

Wertung:


Bei einer Band wie DIE GOLDENEN ZITRONEN fragt man sich inzwischen, wer denn nun schizophrener ist, die Zitronen selber oder die Fans, die sie in all ihren Phasen bedingungslos abgefeiert haben? Denn was Mitte/Ende der Achtziger noch in die Schublade Fun-Punk gehörte, mutierte über die Jahre zu einem sperrigen, krautrockigen Elektro-Punk, der gerade in den 2000er Jahren eine weitere Frage provozierte: Ist das Kunst oder kann das weg? Beziehungsweise: Ist das Kunst und kann das gerade deswegen weg? Den „Fun“ hat jetzt vor allem die Band, während die geneigten Hörer mit höchst enervierenden Sounds malträtiert werden, die oft so klingen, als hätten die Zitronen avantgardistischere DAF-Songs wie „Der Räuber und der Prinz“ noch mal durch ihren speziellen Fleischwolf gedreht.

2002 erschien mit „Aussage gegen Aussage“ auf Buback eine umfangreiche Aufarbeitung des frühen Schaffens der Zitronen, der man nicht unbedingt eine weitere hinzufügen musste. Stattdessen präsentiert man auf „Flogging A Dead Frog“ englische und instrumentale Versionen von neun Songs der letzten drei Alben „Lenin“ (2006), „Die Entstehung der Nacht (2009) und „Who’s Bad?“ (2013).

Wie gehabt versehen mit dem Artwork von Buback-Boss Daniel Richter, Deutschlands möglicherweise einzigem wahren Punk-Künstler von Bedeutung. Und nach längerer Abstinenz habe ich sogar wieder richtig viel „Fun“ mit den Zitronen, denn kaum eine andere deutsche Band kann einem mit ihrem künstlerisch-intellektuellen Gehabe so herrlich auf den Sack gehen wie die Hamburger Alt-Punks.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #122 (Oktober/November 2015)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

BLACK LIPS

Wenn es um Rabaukentum im Garage-Punk geht, sind die BLACK LIPS die Nummer eins. Das Quartett aus Atlanta, Georgia macht seit langen Jahren mit wüsten Bühnenperformances von sich reden. Früher stand das exzentrische Bühnengebaren, also öffentliches ... mehr