Reviews : KITCHEN CINQ / When The Rainbow Disappears: An Anthology 1965-68 :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

KITCHEN CINQ

When The Rainbow Disappears: An Anthology 1965-68

Format: CD

Label: Light In The Attic

Webseite

Wertung:


Eigentlich hatten sie alles, was man für Erfolg braucht: Talent, Aussehen, Songs, sie waren zur richtigen Zeit mit den richtigen Kontakten am richtigen Ort. Und schon wieder steht hier ein Text über eine Band, die es nicht geschafft hat.

KITCHEN CINQ (begnadeter Kalauer-Name!), ursprünglich aus Amarillo, Texas, dachten sich, dass sie es 1966 in Los Angeles mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu Ruhm und Ehre bringen dürften.

Es sah dann dort auch gar nicht so schlecht aus, Lee Hazelwood wurde aufmerksam, nahm sie schnell für LHI Records unter Vertrag und schickte sie ins Studio. Die fünf arbeiteten schnell und kompetent, binnen anderthalb Jahren gab es eine LP namens „Everything But ...“, und fünf Singles, auf denen die Band mit garagigem Folk-Pop-Beat in ihrem völlig unverwechselbarem Stil auffällt.

Darauf gibt es eine Handvoll Coversongs (von den HOLLIES, Gene Pitney, Neil Diamond, BEAU BRUMMELS sowie Buffy St. Maries „Cod’ine“), dennoch klingen die KITCHEN CINQ durchweg völlig eigenständig, sie spielen ihre ganz eigenen Arrangements, bei denen Fuzzgitarre und die zwölfsaitige BYRDS-Rickenbacker perfekt miteinander harmonieren.

Die mit umfangreichen Linernotes versehene (erste!) Wiederauflage des sträflich übersehenen Werks enthält alle existierenden KC-Aufnahmen, zudem sind noch die Singles der Vorgängerbands ILLUSIONS und Y’ALLS (auch wieder so ein schräger Name!) enthalten, durch die Bank starkes Material, Light In The Attic bringt Masse wie Klasse.

Gereon Helmer

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #122 (Oktober/November 2015)

Suche

Ox präsentiert

D.I.

D.I. entstanden 1983 in der Orange County Punk Szene zwischen Wegbegleitern wie SOCIAL DISTORTION, AGENT ORANGE und ADOLESCENTS. ... mehr