Reviews : SMITH STREET BAND / I Scare Myself Sometimes :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

SMITH STREET BAND

I Scare Myself Sometimes

Format: CD

Label: Uncle M

Webseite

Wertung:


Die fragile Stimme der SUGARCANES-Sängerin Lucy Wilson ist mit „I scare myself sometimes“ nicht das erste Mal in einem Song der SMITH STREET BAND zu hören. Bereits auf deren Debütalbum „No One Gets Lost Anymore“ aus dem Jahre 2011 war sie vertreten.

In „The belly of your bedroom“ kam ihr jedoch eine noch nicht so gewichtige Rolle zu wie in dem ergreifenden Duett, das als Single ab dem 16. Oktober in zwei liebevoll gestalteten Sammlereditionen erhältlich sein wird.

„I scare myself sometimes“ baut sich langsam unter dem wechselnden Einsatz von Lucy Wilson und Wil Wagner auf. Sie singen dabei nicht einfach nur im Duett, sondern erzählen eine herzzerreißende Geschichte von Hoffnung, Liebe und Schmerz, die anfangs langsam vor sich hindümpelt und in einem von orchestralischen Klängen begleiteten Sturm von Emotionen gipfelt.

Ergreifend und zum Mitfühlen anregend agieren die beiden einfach harmonisch miteinander und man kommt in die Versuchung zu glauben, dass wirklich eine komplizierte Beziehung hinter all dem steckt.

Sind die kleinen Kullertränchen dann weggewischt, geht es mit der SMITH STREET BAND und ohne Duett in zwei weiteren Songs wieder voll nach vorne.

Pierre Bonse

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #122 (Oktober/November 2015)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

FUZZY VOX

FUZZY VOX aus der Nähe von Paris sind ein Garage Rock'n'Roll Trio, das auch leicht als französischer Cousin der HIVES aus Schweden durchgehen würde. Vielleicht liegt das aber auch an Pelle Gunnerfeldt, dem berühmten schwedischen Produzenten, der ... mehr