Reviews : BRAINS / Out In The Dark :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

BRAINS

Out In The Dark

Format: CD

Label: Stomp

Webseite

Wertung:


Das achte Studioalbum der Montrealer rund um Sänger und Gitarristen Rene D La Muerte, die es sich inzwischen auf Stomp Records gemütlich gemacht haben. Musikalisch bewegen sich die BRAINS irgendwo zwischen sehr, sehr melodischem Horrorpunk und -billy, der an KOFFIN KATS, REZUREX und teilweise NEKROMATIX erinnert.

Wobei letztere dann doch deutlich mehr Biss haben. So stoßen wir auch unweigerlich auf das große Problem der Platte: hier hört sich irgendwie alles gleich glattpoliert an. Thematisch auch der übliche Grusel: Hexenverbrennungen, Werwölfe und Killer.

Leider laufen mir die Schauer nicht wegen der Texte den Rücken herunter. Na gut, einen Lichtblick gibt es: Das flotte „Break“ kann mit eingängigem Singalong-Refrain überzeugen. Das war’s dann aber auch schon.

Um bei dem Zitat aus Dan O’Bannons „Return Of The Living Dead“ zu bleiben, das die Band auch so gerne benutzt: „No more brains, please.“

David Prinz

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #123 (Dezember 2015/Januar 2016)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

JAYA THE CAT

Roots-Reggae, Ska, Punkrock: Die drei Hauptzutaten des Cocktails, den JAYA THE CAT zusammenmischen, rufen normalerweise eher Bilder von sonnigen Stränden, der coolen Lockerheit Kaliforniens oder zumindest dem schwülen Dunst Floridas vor das geistige ... mehr