Reviews : PELZIG / Medium Cool World :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

PELZIG

Medium Cool World

Format: CD

Label: Cargo

Spielzeit: 39:49

Webseite

Wertung:


Das letzte PELZIG-Lebenszeichen „Safe In Its Place“ erschien 2004 und es ist fraglich, ob es elf Jahre später noch viele Leute gibt, die auf ein neues Album gewartet haben. Anscheinend waren Rainer Schaller und René Arbeithuber in den letzten Jahren mit SLUT hinreichend ausgelastet gewesen, als dass man sich diesem 1995 gegründeten Nebenprodukt noch weiter hätte widmen können.

Aber vielleicht interessierte die Band auch einfach zu wenige Leute. Alternative Rock von deutschen Bands mit englischen Texten war von jeher eine schwierige Angelegenheit, und im Gegensatz zu den Ingolstädtern konnten etwa deren Weilheimer Kollegen THE NOTWIST vor allem dadurch punkten, dass sie es verstanden, eine gewisse deutsche Kantigkeit geschickt für sich zu kultivieren.

Letztendlich waren PELZIG auch nicht kommerziell genug, um sich in dieser Hinsicht durchzusetzen. Es hat also niemand wirklich auf dieses Album gewartet, auch wenn PELZIG zumindest die schon bei ihrem Debüt „The Car Compilation“ von 1997 vorhandenen Qualitäten konservieren konnten.

Damals beschrieb ich die Band als deutsche Alternative zu GIRLS AGAINST BOYS, die ein paar Jahre vor PELZIG den für Washington, D.C. typischen Post-Hardcore in Gefilde von Pop und Mainstream-Rock beförderten.

PELZIG merkt man immer noch das Bemühen an, möglichst kantig und noisig zu klingen und gleichzeitig mit Pop zu kokettieren. Ihr neues Album bleibt deswegen ein sympathischer Anachronismus, dem es oft aber an echter eigener Identität fehlt.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #123 (Dezember 2015/Januar 2016)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

PASCOW

Mit dem neuen Album „Jade“ verabschieden sich PASCOW von Codierung und – Zitat PASCOW – „kryptischer Scheiße“. Eine Wundertüte ist nichts dagegen – auf „Jade“ finden sich Songs, die jenseits des geliebten PASCOW-Sounds bemerkenswerte Überraschungen ... mehr