Reviews : SISTERS OF MERCY / Floodland :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

SISTERS OF MERCY

Floodland

Format: LP

Label: Warner

Webseite

Wertung:


Nachdem zuletzt mit „First And Last And Always“ das erste Drittel der Release-Geschichte von THE SISTERS OF MERCY in Form eines 4x12“-Boxsets aufgearbeitet worden war, gibt es nun den zweiten Teil. Der besteht aus dem 1987 erschienenen „Floodland“-Album, der „This Corrosion“-12“ (1987, MR39T), der „Dominion“-12“ (1988, MR43T) und der „Lucretia My Reflection“-12“ (1988, MR45T).

Nun gibt es nicht wenige Sisters-Fans, für die die relevante Phase der Band spätestens mit dem „First And Last And Always“-Album endet, und ich gebe zu, ich zähle tendenziell auch zu jenen.

Doch so schockierend es auch war, seinerzeit mit dem von Jim Steinman (MEAT LOAF) produzierten „This corrosion“ (und „Dominion“) konfrontiert zu werden, so habe ich mich doch längst mit dem Song versöhnt.

Nach diversen Personalquerelen war von der Band irgendwann nur noch Andrew Eldritch übrig geblieben, dessen musikalische Präferenzen sich eben wegentwickelt hatten vom selbstzitathaften Reproduzieren des „Alice“- und „Temple of love“-Sounds.

Den schwarz gekleideten Fans jener Tage wäre das zwar recht gewesen, aber Stillstand ist langweilig. Wer also schon „First ...“ als abweichlerisch angesehen hatte, war von „Floodland“ vollends schockiert, gleichzeitig war die Band mit dem neuen Sound erfolgreicher denn je und prägte eine ganze Generation Bands, von Goth bis in den Metal-Sektor hinein.

Die Reproduktionen in dieser Box entsprechen inklusive der Etiketten exakt den Originalen, und so findet man auf den vier Zwölfzöllern der Box zwar keine Bonustracks, aber die Box ist hochwertig produziert und was für jene Menschen, die das Haptische solcher Releases mögen und misstrauisch sind gegenüber gebrauchten Platten.

Denn man könnte sich durchaus die Originale zusammensuchen, das Angebot ist groß und die Preise wegen der damals hohen Auflagen relativ fair.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #123 (Dezember 2015/Januar 2016)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

DAUGHTERS

DAUGHTERS sind Sänger Alexis Marshall, Gitarrist Nick Sadler, Schlagzeuger Jon Syverson und Bassist Sam Walker. DAUGHTERS wurden für ihre viszeralen Auftritte gefeiert, sowohl live als auch  auf Platte.  Pitchfork beschreibt sie als "manisch" und ... mehr