Reviews : WOLFMOTHER / s/t (10th Anniversary Edition) :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

WOLFMOTHER

s/t (10th Anniversary Edition)

Format: CD

Label: Universal

Spielzeit: 78:39

Wertung:


In Ox #65 im April 2006 schrieb ich: In Australien sind sie große Rockstars, dort erschien ihr Album bereits im Herbst, doch Europa steht erst 2006 auf dem Plan. Im Mai 2005 ließ sich das Trio in Los Angeles in einem mittlerweile abgefuckten Studio nieder, in dem einst PINK FLOYD „The Wall“ einspielten, hatten Dave Sardy als Produzent dabei – und ließen ihrer Verehrung für breitbandigen Rock im Sinne der mächtigen BLACK SABBATH freien Lauf.

Ja, gut dass es bereits im zweiten Satz raus: BLACK SABBATH. Deren Geist hängt übermächtig über dieser Platte, auch der von NAZARETH, DEEP PURPLE und THIN LIZZY, und wer jetzt schon genervt weiterblättern will: hier geblieben! Denn auch wenn das Stoner-Genre und die Verehrung von Seventies-Rockhelden seit der Hoch-Zeit von SOUNDGARDEN erledigt scheint, so ist WOLFMOTHER in ihrer eigentlich schwachbrüstigen Dreierbesetzung (Basser Chris Ross spielt auch noch Keyboard) doch ein Album geglückt, das im Gegensatz zu den beinahe vergessenen JET und D4 (um mal regional naheliegende Bands zu nennen) einen verblüffenden Reiz ausübt – hat man sich denn mal an Andrew Stockdales dünne, hohe Stimme gewöhnt.

Klar, hier wird absolut nur mit Wasser gekocht, aber was das Trio hier an Sounds aus der Mottenkiste holt und auf unwiderstehliche, reduzierte, trockene australische Art recyclet, das verdient Respekt, das macht Spaß und wirkt kein Stück aufgesetzt.

– Und wie gut ein Album wirklich ist, merkt man meist daran, dass man es nach Jahren mal wieder anhört und immer noch begeistert ist. Auch eine Dekade später hat die Band aus Sydney beziehungsweise ihr Debüt nichts an Reiz eingebüßt, hat mit „Cosmic Egg“ (2009) und „New Crown“ (2014) zwei weitere Alben veröffentlicht, von der Ur-Besetzung ist nur noch Gitarrist und Frontmann Andrew Stockdale geblieben.

Die „10th Anniversary Edition“ kommt mit Bonus-CD und diversen Bonus-Tracks (live, Demos, „B-Seiten“).

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #123 (Dezember 2015/Januar 2016)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

DAMNIAM

Man sieht es den Milchgesichtern nicht an, aber DAMNIAM gibt es seit mittlerweile zehn Jahren. Die neuen Songs lohten das Soundspektrum der Band noch weiter aus: Die Punkrocknummern sind räudiger, die Ohrwürmer eingängiger, die ruhigen Songs ... mehr