Reviews : MASSENDEFEKT / Echos :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

MASSENDEFEKT

Echos

Format: CD

Webseite

Wertung:


Wenn wir mal ein wenig wildes Namedropping betreiben, dann wird es langsam unheimlich mit den Bands aus Düsseldorf: DIE TOTEN HOSEN? Längst Superstars. BROILERS? Riesenhallen-Rocker. 4 PROMILLE? Ziehen als Headliner auch schon locker viele hundert Zuschauer.

ROGERS? Sind im Begriff, sich von den Club- auf die Hallenbühnen hochzuzocken. ANTILOPEN GANG? Vorreiter eines neuen, intelligenten Rap in Deutschland. Und dann auch noch MASSENDEFEKT. Charteinsteiger (Platz 33) mit ihrem letzten Album „Zwischen gleich und anders“ (2014).

Seitdem ständig auf Tour, ständig bei Festivals, zuletzt im Vorprogramm der DONOTS. Und jetzt mit einem neuen Album am Start, das viel verspricht, denn „Echos“ ist für die Band zum persönlichen Meilenstein geworden.

Es macht MASSENDEFEKT endgültig zum festen Bestandteil der Ruhmesliste Düsseldorfer Combos und zu einer Gruppe, die den Schritt raus aus den Untiefen der Allerweltsmusik und aus der Einordnung „Ja, ganz nett, aber mehr auch nicht“ geschafft hat.

Menschen, die im Zusammenhang mit dieser Band bislang entweder aus kalkulierter Ignoranz oder weil sie es schlichtweg nicht anders wissen, vom hässlichen Schubladenaufdruck „Deutschrock“ sprachen, müssen fortan schweigen.

MASSENDEFEKT waren niemals Deutschrock. Und sie werden es erst recht mit und nach „Echos“ nicht mehr werden. „Echos“ ist Punk. Nichts anderes. Poppig zwar und hier und da mit etwas abgeschliffenen Ecken und Kanten und mit Texten, die gerne auch einmal konkreter, härter, griffiger werden dürfen.

Aber eben: Punkrock. Und zwar sehr guter. Frontmann Sebi hat seine Singstimme gefunden. Und er hat gemeinsam mit seinen Kollegen nach Jahren des Ausprobierens und Wachsens und Reifens ein beeindruckendes Gespür für gutes Songwriting entwickelt.

So gutes Songwriting, dass sogar das gute Vorgängeralbum hörbar abfällt gegenüber „Echos“. Es mag nicht alles schillerndes (Punk-)Gold sein, was da jetzt glänzt. Aber allein der Auftakt mit den intensiven Selbstreflexionsstücken „Mauern“, „Echo“ und „Der Augenblick“ und der Mittelteil mit der Anti-Traditionalisten-Hymne „Neue Helden“ sowie „Neonlicht“ und dem Zungen- wie Riffbrecher „Schwarz Weiß Negativ“ sind das Beste, was MASSENDEFEKT je aufgenommen haben, und zeigen die Band in bestechender Form.

„Echos“ ist ein Album, dem man nicht nur die Mühe anhört, die seine Erschaffer in es investiert haben. Es ist auch eines, dem man die Lust der Bandmitglieder an den Songs und den großen Schritt voran, den sie musikalisch gemacht haben, klar anmerkt.

Im schlechtesten Fall schaffen MASSENDEFEKT damit wieder den Einstieg in die Charts. Im besten Fall ist diese Platte das Ticket für den Aufstieg in eine andere Liga und die Band kann sich noch weiter entwickeln.

Frank Weiffen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #124 (Februar/März 2016)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

OFFENDERS

Die Italo-Kreuzberger OFFENDERS spielen seit Jahren einen grandiosen Sound zwischen OffBeat, Powerpop & Punk. Sie sind 2008 nach Berlin gekommen um von dort aus Europe und die ganze restliche Welt mit ihrem Sound zu erobern. Ihr Beat ist immer voran ... mehr