Reviews : BOX / Studio 1 :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FEINE SAHNE FISCHFILET „Sturm & Dreck“ (Audiolith) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand erst ab 12.01.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

BOX

Studio 1

Format: CD

CD / Rune Grammofon/Cargo / runegrammofon.com / 42:23


Autor und Filmemacher Philip Mullarkey initiierte diese Aufnahme für sein Film/Kunst-Projekt "[box]", wählte dafür gezielt vier Musiker aus, die sich ohne vorherige Koordinierung im Juni 2007 im Atlantis Studio in Stockholm trafen, um improvisierte Songs aufzunehmen.

Diese Tatsache haut einen jetzt nicht unbedingt vom Hocker, betrachtet man allerdings den Umstand, dass diese Session direkt auf Kassette konserviert, ohne Overdubbing (Aufnahme der verschiedenen Instrumente und Gesangsstimmen auf getrennten Tonspuren), durch keinerlei digitales Mastering verfälscht oder verbessert wurde, macht sie zu einem mutigen Gesamtkonstrukt.

So genannte Sessions sind sicher nicht nur als gespieltes Konzert ohne vorhergehende Absprachen zu sehen, sondern viel mehr als großes Ganzes, in dem besonders die Interaktionen der Musiker auf der Bühne im Mittelpunkt steht.

Da sind der zugeworfene Blick, die nonverbale Abstimmung, verschiedenen Hintergründe und Prägungen der Musiker, die in Klänge transferiert das große Ganze ergeben und den geneigten Zuhörer auditiv und visuell binden.

Diese Atmosphäre auf einen Tonträger zu bannen, ist nahezu unmöglich. Dennoch überrascht und fesselt "Studio 1" mit einer qualitativ hochwertigen Aufzeichnung, welche die Instrumente wie räumlich fassbare Figuren erscheinen lässt.

Fusion ergibt sich bekanntlich aus der Kombination von Jazz und Rock und davon sind hier Massen vorhanden, die sich genüsslich an Ambient-Avantgarde-Post-Jazz reiben und mit reichlich elektronischen Finessen koalieren.

Dazu die tragende dunkle Stimmung, die durch energetische Passagen aufgebrochen zu einem sehr komplexen und fein ziselierten Geräuschkunstwerk erwachsen. Um den Gesamteindruck nicht zu verwischen, muss hier noch auf die beteiligten Künstler eingegangen werden.

Gitarrist Raoul Björkenheim (ex-KRAKATAU) ist auch beim SCORCH TRIO zusammen mit Mats Gustafsson und Ingebrigt Håker Flaten (beide unter anderem bei THE THING) involviert und teilte regelmäßig die Bühne unter anderem mit William Parker/Hamid Drake, Ronald Shannon Jackson (LAST EXIT) und Bassist Jah Wobble, vielen wohl eher bekannt als John Wardle (Mitbegründer von PIL).

Die Vita des beteiligten Schlagzeuger Morgan Ågren ist auch nicht zu verachten - im zarten Alter von 10 Jahren gründete er bereits geprägt von Frank Zappa die MATS/MORGAN BAND, wenig später wurde er sogar Mitglied im ZAPPA'S UNIVERSE, spielte mit Steve Vai und Fredrik Thordendal (MESHUGGAH) und gewann nebenbei einen Grammy.

Der Dritte im Bunde ist Trevor Dunn, Mitbegründer von MR. BUNGLE, Bassist bei FANTÔMAS, John Zorns ELECTRIC MASADA und MOONCHILD. Der Pianist Ståle Storløkken ist bei dem Projekt "Studio 1" für das Elektronische zuständig.

Ståle, Mitberünder von SUPERSILENT und HUMCRUSH und auch unter anderem bei BOL aktiv, komplettiert diese faszinierende Session mit seiner besonderen Art, elektronische Landschaften mit Musik zu malen.

(10)

Jenny Kracht

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #76 (Februar/März 2008)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

MASSENDEFEKT

Ein Abend mit MASSENDEFEKT? Du singst, du tanzt, du schwitzt, du lachst, du wirst berührt. Ein Abend mit MASSENDEFEKT bleibt hängen. Hier kommt eine Band, die Bock hat, zu spielen. Wenn andere Bands auch nah an ihren Fans sind – MASSENDEFEKT sind ... mehr

 
 

Newsletter