Interviews & Artikel : BLITZKID :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.10.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FUCKED UP „Dose Your Dreams“ (Merge) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Interviews & Artikel

BLITZKID

Kleinstadthorror aus Leidenschaft

Seit 1997 verbreiten BLITZKID, die direkt aus Poes „Southern Gothic“-Region Virginia stammen, nun schon mit ihrem Horrorpunkrock Angst und Schrecken und haben uns in den letzten Monaten mit zwei Europa-Releases beglückt. Da gab es zum einen BLITZKIDs zweiten Longplayer „Trace Of A Stranger“ und zum anderen die Split-10“ „Exhuming Graves and Making Dates“ mit MISTER MONSTER, ebenfalls aus den Staaten. Beide Veröffentlichungen sind hier bei Fiendforce Records/Cargo erschienen. Ein junges Label, welches sich strikt dem Horrorpunk verschrieben hat und das mit wachsendem Erfolg. Auch BLITZKID können nicht abstreiten, sich durch die Europa-Releases hier eine kleine, stetig wachsende Fangemeinde aufgebaut zu haben. Im Oktober steht deshalb eine zweiwöchige Halloween-Tour quer durch Europa mit den Graverockern THE SPOOK an. TB Monstrosity (Gitarre/Gesang) im Gespräch: „Wir freuen uns schon riesig auf die Sache. Zudem scheint es, dass wir bei euch eine stetig wachsende Fangemeinde haben, die uns gerne live erleben möchte.“ Und Goolsby (Bass/Gesang) ergänzt: „Sicher wird es hier in Europa anders laufen, als in den Staaten. Das Publikum wird anders reagieren, und ich freue mich schon, daran teilzunehmen.“
Die beiden bilden den Kopf und Motor, der hinter BLITZKID steht, und wechseln die Positionen an den Drums und der zweiten Gitarre öfters. Es ist auch im Gespräch, dass Ex-MISFITS Drummer Dr. Chud mit auf Europa-Tour kommt, sind doch beide Parteien gut befreundet und hat Goolsby seine musikalischen Fähigkeiten auf Dr. Chuds bald erscheinendem Solo-Album tatkräftig bewiesen. Eine weitere Kollaboration steht mit MISTER MONSTER in naher Zukunft auf dem Plan: Goolsby wird die Bass-Parts auf dem neuen Album im Sommer einspielen, und auch hier wird wahrscheinlich im Gegenzug der Gitarrist von MISTER MONSTER die oben erwähnte Europa-Tour begleiten. Bei so viel Entgegenkommen und Engagement ist es nur offensichtlich, dass die Horrorpunk-Szene sowohl in den Staaten also auch in Europa noch sehr undergroundig ist und von Leidenschaft und Obsession lebt. Hinzu kommt die gut organisierte und breit vernetzte Zusammenarbeit zwischen Bands, E-Zines, Foren und diversen anderen Supportern.
Auf die Frage nach dem letzten Longplayer sind sowohl TB als auch Goolsby sehr zufrieden. „Wir haben die Visionen der Songs optimal verwirklicht und hatten eine prächtige Zeit im Studio. Ich habe sogar den Dudelsack bei dem Song ‚As the rope bridge sways‘ selbst eingespielt. Diesen Sound wollte ich schon seit längerem auf ein Album bringen“, erzählt Goolsby. Zum Thema Lyrics lässt TB durchblicken, dass BLITZKID weniger über Monster, Filme, Blut und Eingeweide schreiben. Vielmehr lassen sie sich von urbanen Legenden, der Folklore und den Mythen der Appalachian Mountains inspirieren. „Es gibt hier so viele Spukgeschichten und Legenden, dass sie zwangsläufig in unseren Songs landen. Wir benutzen gerne Metaphern und schreiben in einem düsteren, makaberen Stil, der die üblichen Horror-Elemente beinhaltet. Selbst in der Dunkelheit des Menschseins findet man Schönheit“, meint Goolsby und fügt noch hinzu, „Nick Cave hat das einmal bestens beschrieben: Liebeslieder, die nicht wenigstens ein Element der Dunkelheit oder des Schmerzes in sich tragen, sind keine Liebeslieder, sondern Hass-Lieder und demnach nicht vertrauenswürdig.“
Lasst uns also an dieser Stelle mit den Worten des großen Nick Cave enden und freuen wir uns auf eine bedrohlich schöne Halloween-Tour im Oktober mit BLITZKID und THE SPOOK.

Ross Feratu

Webseite

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #55 (Juni/Juli/August 2004)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

EMPOWERMENT

Zu Bohème für die Straße - zu Straße für den Club! EMPOWERMENT aus Stuttgart gehen ihren eigenen Weg und stehen für kompromisslosen Hardcore-Punk, der nicht nur aneckt sondern mit Wut und Chuzpé die Grenzen des Genres angreift. Ihre Ablehnung ... mehr