Interviews & Artikel : FAHNENFLUCHT :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Interviews & Artikel

FAHNENFLUCHT

... über Fahnenflucht

Mit „Angst und Empathie“ veröffentlichten FAHNENFLUCHT aus Rheinberg am Niederrhein im Mai ihr neues Album auf Aggressive Punk Produktionen. Wir baten Sänger Thomas, sich Gedanken zum Thema „Fahnenflucht“ zu machen.

Lass uns über FAHNENFLUCHT und Fahnenflucht reden. Wieso habt ihr diesen Namen gewählt, was bedeutet er für euch?

Das lässt sich nach zwanzig Jahren Bandgeschichte nicht mehr zweifelsfrei sagen, fest steht nur, warum wir den Namen FAHNENFLUCHT beibehalten haben. Für uns steht er am ehesten den Sieg des Gewissens über die Pflicht.

Fahnenflucht, auch „Desertion“ genannt, ist, ich zitiere Wikipedia, „in Deutschland nach § 16 Wehrstrafgesetz (WStG) strafbar. Schutzgut des Straftatbestandes ist die Schlagkraft der Truppe. Danach wird mit einer Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren bestraft, wer eigenmächtig seine Truppe oder Dienststelle verlässt oder ihr fernbleibt, um sich der Verpflichtung zum Wehrdienst dauernd oder für die Zeit eines bewaffneten Einsatzes zu entziehen, oder die Beendigung des Wehrdienstverhältnisses zu erreichen. Bereits der Versuch der Fahnenflucht ist strafbar. [...] Für Zivildienstpflichtige galt für die Dienstflucht (§ 53 ZDG) entsprechende Regelungen.“ Habt ihr selbst entsprechende Erfahrungen gemacht oder kennt ihr jemand?

Na, hier kennt sich ja jemand mit den Gesetzen der BRD sehr gut aus. Von uns war niemand beim Bund. Alle, die es noch betraf, haben verweigert und brav Zivildienst abgeleistet, konform und angepasst. Ich kenne auch niemanden, der de facto Fahnenflucht begangen hat.

Was an solchen staatlichen Zwangsdiensten stört euch?

Den Berufssoldaten von heute mag das noch betreffen, und hoffentlich wird FAHNENFLUCHT in der Truppe zu einem Virus. Den staatlichen „Zwangsdienst“ für alle, im Sinne von Wehrpflicht, gibt es hier ja seit ein paar Jahren nicht mehr.

Derzeit kommt in der Diskussion um Geflüchtete aus Syrien oder Irak seitens rechter Forenschmierer oft das Argument, diese jungen Männer sollten doch lieber mit einer Waffe in der Hand für ihr Land kämpfen, anstatt nach Europa zu fliehen. Euer Kommentar dazu?

Zunächst einmal, ich kommentiere ungern Kommentare von „rechten Forenschmierern“, unabhängig vom Inhalt. Diese Aufforderung zur tatkräftigen Unterstützung des Kampfes in der Heimat ist mir bislang so direkt auch noch nicht begegnet. Zumindest nicht in der „aktuellen“ Krise. Klingt eher nach einem Aufruf von Trump vor der NRA.

Wofür seid ihr bereit zu kämpfen?

Wofür wir bereit wären zu kämpfen? Hmm, jedenfalls nicht für die günstige Version des Thermomix. Tolles Gerät, zaubert dir ruckzuck die kreativsten Gerichte. Auch an der Front sehr beliebt. Aber dafür kämpfen, nö, lass mal.

Joachim Hiller

Webseite

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #126 (Juni/Juli 2016)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

OFFENDERS

Die Italo-Kreuzberger OFFENDERS spielen seit Jahren einen grandiosen Sound zwischen OffBeat, Powerpop & Punk. Sie sind 2008 nach Berlin gekommen um von dort aus Europe und die ganze restliche Welt mit ihrem Sound zu erobern. Ihr Beat ist immer voran ... mehr